• 09.03.2018
      03:55 Uhr
      Ortsreportage Raunheim - die Stadt der Kinder Ein Hessenreporter von Daye di Simoni, Volker Janovsky und Kathleen Witt | 3sat
       

      Raunheim wächst. Fast 17.000 Menschen wohnen inzwischen in der Stadt, und hier kommen die meisten Kinder in Hessen zur Welt - bezogen auf die Einwohnerzahl. Raunheim ist beliebt, obwohl die Stadt sehr von Fluglärm geplagt wird. Der „Hessenreporter“ macht sich auf die Suche nach den Gründen für Raunheims Erfolgsgeschichte. Im Waldkindergarten toben die Kleinen. Hier passiert Integration ganz nebenbei, sagt Leiterin Petra Siebeneichner. Das ist auch nötig, denn inzwischen haben achtzig Prozent der Kinder Migrationshintergrund. Die Stadt hat diese Herausforderung schon früh angenommen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 09.03.18
      03:55 - 04:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 03:25

      Raunheim wächst. Fast 17.000 Menschen wohnen inzwischen in der Stadt, und hier kommen die meisten Kinder in Hessen zur Welt - bezogen auf die Einwohnerzahl. Raunheim ist beliebt, obwohl die Stadt sehr von Fluglärm geplagt wird. Der „Hessenreporter“ macht sich auf die Suche nach den Gründen für Raunheims Erfolgsgeschichte. Im Waldkindergarten toben die Kleinen. Hier passiert Integration ganz nebenbei, sagt Leiterin Petra Siebeneichner. Das ist auch nötig, denn inzwischen haben achtzig Prozent der Kinder Migrationshintergrund. Die Stadt hat diese Herausforderung schon früh angenommen.

       

      Raunheim wächst. Fast 17.000 Menschen wohnen inzwischen in der Stadt, und hier kommen die meisten Kinder in Hessen zur Welt - bezogen auf die Einwohnerzahl. Raunheim ist beliebt, obwohl die Stadt sehr von Fluglärm geplagt wird. Der „Hessenreporter“ macht sich auf die Suche nach den Gründen für Raunheims Erfolgsgeschichte. Im Waldkindergarten toben die Kleinen. Hier passiert Integration ganz nebenbei, sagt Leiterin Petra Siebeneichner. Das ist auch nötig, denn inzwischen haben achtzig Prozent der Kinder Migrationshintergrund. Die Stadt hat diese Herausforderung schon früh angenommen. Ein Förderverein soll im sozialen Brennpunkt dafür sorgen, dass keine Perspektivlosigkeit und Gewalt entstehen. Außerdem hat Raunheim ein spezielles Bildungskonzept entwickelt für rund drei Millionen Euro. Kindergärten entstehen, Ganztagsbetreuung an den Schulen ist gewährleistet, zahlreiche Förderangebote gibt es - wie die Elternbegleiterin Ulrike Hassel. Sie besucht alle Neugeborenen zu Hause, hilft bei Problemen, drängt darauf, dass die Mütter ihre Kinder in den Kindergarten schicken. Die gelernte Kinderkrankenschwester und Ernährungsberaterin ist auch viel bei sozial schwachen Familien zu Besuch. In Raunheim wohnen viele Migranten und Geringverdiener. Hier gibt es Arbeit und bezahlbare Mieten. Günstiger Wohnraum zieht auch junge deutsche und kinderreiche Familien an und erleichtert das Leben. Die Caffaros sind waschechte Raunheimer, sagen die vier Töchter. Sie wollen niemals aus Raunheim weg - nicht nur wegen der vielen Angebote und der freiwilligen Feuerwehr, sondern auch, weil es sich hier einfach gut leben lässt. Viele Raunheimer schätzen die kurzen Wege und die gute Vernetzung untereinander. Das soziale Engagement der Stadt zahlt sich aus: Die Anzahl der Schulabbrecher ist zurückgegangen, die Anzahl der Gymnasiasten stark gestiegen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 09.03.18
      03:55 - 04:25 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      VPS 03:25

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2018