• 17.02.2018
      10:45 Uhr
      NETZ NATUR Wer ist der Wolf? | 3sat
       

      In der Schweiz gibt es wilde Wölfe. Es kommt vor, dass sie Haustiere angreifen. Die Frage, wie man mit diesem Problem umgeht, erregt die Schweizer Gemüter. Die einen wollen die Wölfe schützen, die anderen schießen sie ab. Der Film aus der Reihe "NETZ NATUR" geht den Hintergründen des Konflikts nach und stößt dabei auf verblüffende Erkenntnisse.

      Samstag, 17.02.18
      10:45 - 11:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

      In der Schweiz gibt es wilde Wölfe. Es kommt vor, dass sie Haustiere angreifen. Die Frage, wie man mit diesem Problem umgeht, erregt die Schweizer Gemüter. Die einen wollen die Wölfe schützen, die anderen schießen sie ab. Der Film aus der Reihe "NETZ NATUR" geht den Hintergründen des Konflikts nach und stößt dabei auf verblüffende Erkenntnisse.

       

      Der Wolf wird zum emotionalen Dauerbrenner - jeden Sommer erwirkt der Schweizer Kanton Wallis eine Abschussbewilligung für einen der international geschützten Wölfe, die aus Italien in die Südwestschweiz einwandern. Die vollstreckten Abschüsse provozieren einerseits entrüstete Reaktionen und anderseits viel Applaus, vor allem in den Bergregionen, wo man die Einwanderung der Wölfe mit Sorge beobachtet. "NETZ NATUR" leuchtet die Hintergründe zwischen Werwolf und Wolfsromantik aus: Wie sind Wölfe wirklich? Steht eine Invasion von Wölfen bevor, die die Alpen unsicher machen - nach den neusten Ereignissen sogar eine Gefahr für Rinder?

      Wenn man den Politikern glaubt, die die Aufhebung des geltenden Schutzes des Wolfes und zum Teil sogar ein Abschussrecht für die Kantone fordern, ist der Wolf für die Schweiz nicht tolerierbar. Im Alpenbogen, der sich vom Mittelmeer über Italien und Frankreich bis zum Genfersee erstreckt, leben zurzeit etwa 70 Wölfe in 15 bis 17 Familien auf italienischem Gebiet und 140 bis 160 Wölfe in 19 bekannten Familien in Frankreich. In beiden Ländern zirkulieren neben den etablierten Familien verschiedene Einzeltiere. In der Schweiz waren innerhalb des letzten Jahres elf einzelne Wölfe genetisch nachgewiesen, von denen einer am 3. August 2010 getötet wurde - das siebte offiziell in der Schweiz behördlich erlegte Tier. Eine Familienbildung wurde bisher nicht bestätigt; das wird unter anderem auf die zahlreichen behördlichen und möglicherweise auch auf verschiedene illegale Abschüsse zurückgeführt.

      "NETZ NATUR" betrachtet aber nicht nur die tierische Seite der Wölfe, sondern auch die Menschen: Woher kommt diese jahrhundertealte, fanatische Feindschaft gegen ein Tier? Und auf der anderen Seite: Wo wurzelt die übersteigerte Romantik und Faszination, die den Wölfen genauso wenig gerecht wird wie das Feindbild? Bei diesen Fragen stoßen die Filmemacher auf viel Psychologie - und auf die verblüffende Kenntnis, dass uns Wölfe ähnlicher sind, als uns lieb ist.

      Die "NETZ NATUR"-Dokumentation "Wer ist der Wolf?" erhielt den Preis der Akademien der Wissenschaften der Schweiz.

      Erstsendung 09.09.2010

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 17.02.18
      10:45 - 11:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.04.2018