• 19.05.2018
      15:00 Uhr
      Natur im Garten (2/10) Gärtnerin aus Leidenschaft | 3sat
       

      Biogärtner Karl Ploberger ist im oberösterreichischen Münzkirchen im Garten von Marianne und Robert Wösner zu Gast. Sie unterhalten einen vielfältigen Garten mit verschiedenen Bereichen.Es gibt einen Gemüsegarten, Blumenbeete, einen Hausgarten zur Erholung, einen Spiel- und Genussgarten, einen Ententeich und einen Hühnerstall. Im Gartenkalender ist Vollfrühling: Zucchini, Kürbis, Stangenbohnen und Gurken können jetzt noch vorgezogen werden.Ringelblumensamen können am Rand ausgestreut werden, sie fördern die Pflanzen- und Bodengesundheit.

      Samstag, 19.05.18
      15:00 - 15:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Biogärtner Karl Ploberger ist im oberösterreichischen Münzkirchen im Garten von Marianne und Robert Wösner zu Gast. Sie unterhalten einen vielfältigen Garten mit verschiedenen Bereichen.Es gibt einen Gemüsegarten, Blumenbeete, einen Hausgarten zur Erholung, einen Spiel- und Genussgarten, einen Ententeich und einen Hühnerstall. Im Gartenkalender ist Vollfrühling: Zucchini, Kürbis, Stangenbohnen und Gurken können jetzt noch vorgezogen werden.Ringelblumensamen können am Rand ausgestreut werden, sie fördern die Pflanzen- und Bodengesundheit.

       

      Biogärtner Karl Ploberger ist im oberösterreichischen Münzkirchen im Garten von Marianne und Robert Wösner zu Gast. Sie unterhalten einen vielfältigen Garten mit verschiedenen Bereichen. Es gibt einen Gemüsegarten, Blumenbeete, einen Hausgarten zur Erholung, einen Spiel- und Genussgarten, einen Ententeich und einen Hühnerstall. Im Gartenkalender ist Vollfrühling: Zucchini, Kürbis, Stangenbohnen und Gurken können jetzt noch vorgezogen werden. Ringelblumensamen können am Rand ausgestreut werden, sie fördern die Pflanzen- und Bodengesundheit. Gemüseschutznetze gegen Gemüsefliegen und Motten anbringen und stechende Äste oder Reisig verhindern, dass Katzen die frischen Gemüsebeete mit der feinkrümmeligen Erde als "stilles Örtchen" missbrauchen. In der Gartenpraxis widmet sich Karl Ploberger der Pflanzenstärkung, denn wer bereits im Frühjahr vorbeugende Maßnahmen ergreift, erspart sich langfristig Ärger und Mehrarbeit. Mit einem Brennesselauszug der jetzt bei den ersten Blattläusen angewendet wird, erwischt man auch die Stammmütter der nächsten Generation und es ist mit weniger Befall übers Jahr zu rechnen. Der Ohrwurm ernährt sich von Blattläusen, Blutläusen und Spinnmilben und in selbstgebauten Ohrwurmtöpfen findet er ein Quartier. Weidenrindestücke in Wasser angesetzt und 24 Stunden ziehen lassen, dann kann man die Setzlinge damit gießen und die Salicylsäure der Weidenrinde wirkt wurzel- und wachstumsfördernd. Keimlinge und Sprossen liegen voll im Trend und Benjamin Schwaighofer zeigt, wie man sogenannte Sprossengläser selbst machen kann. Der süß-saure Sprossen-Bulgur Salat vereint Sprossen und Bulgur, der meist aus Weizen hergestellt und besonders im Orient weit verbreitet ist.

      Erstsendung 29.04.2018

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.06.2018