• 14.03.2018
      18:30 Uhr
      nano Die Welt von morgen | 3sat
       
      • Stephen Hawking – seine Wissenschaft: nano gedenkt des weltberühmten Astrophysikers, der gestern verstarb.
      • Giftgasanschlag: nano berichtet über den rätselhaften Giftgasanschlag in London,
      • Deformierte Schädel: Schon seit langer Zeit fallen bei Ausgrabungen immer wieder vor allem Frauenskelette aus dem 5. Jahrhundert nach Christus auf, die einen seltsam deformierten Schädel in einer Art Turmform aufweisen.
      • Angst vor Gluten: Unsere Moderatorin Alexandra Kröber ist wieder als investigative Reporterin mit Kameramann Martin unterwegs.

      Moderation: Yve Fehring

      Mittwoch, 14.03.18
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV
      • Stephen Hawking – seine Wissenschaft: nano gedenkt des weltberühmten Astrophysikers, der gestern verstarb.
      • Giftgasanschlag: nano berichtet über den rätselhaften Giftgasanschlag in London,
      • Deformierte Schädel: Schon seit langer Zeit fallen bei Ausgrabungen immer wieder vor allem Frauenskelette aus dem 5. Jahrhundert nach Christus auf, die einen seltsam deformierten Schädel in einer Art Turmform aufweisen.
      • Angst vor Gluten: Unsere Moderatorin Alexandra Kröber ist wieder als investigative Reporterin mit Kameramann Martin unterwegs.

      Moderation: Yve Fehring

       

      Stephen Hawking – seine Wissenschaft (ZDF) „Unser Bild vom Universum hat sich in den letzten 50 Jahren bedeutend verändert und ich bin froh, wenn ich einen kleinen Anteil daran hatte." Dieses Zitat stammt aus einer Vorlesung, die Stephen Hawking im letzten Jahr an der Oxford University hielt. Er ist ein Symbol dafür, immer das Beste aus allem gemacht zu haben. nano gedenkt des weltberühmten Astrophysikers, der gestern verstarb.

      Giftgasanschlag (ZDF) nano berichtet über den rätselhaften Giftgasanschlag in London, bei dem der 66-jährige russische Ex-Spion Sergej Skripal und seine Tochter lebensgefährlich verletzt wurden. Wie gestern bekannt wurde, kam bei dem Attentat das russische Nervengift Nowitschok zum Einsatz. Mit Gesprächsgast: Rolf Trapp, Toxikologe und Chemiewaffen-Experte

      Deformierte Schädel (BR) Schon seit langer Zeit fallen bei Ausgrabungen immer wieder vor allem Frauenskelette aus dem 5. Jahrhundert nach Christus auf, die einen seltsam deformierten Schädel in einer Art Turmform aufweisen. Den Frauen waren offenbar im Säuglingsalter einige Monate lang Bandagen um den Schädel gewickelt worden. Warum diese seltsame Sitte praktiziert wurde, ist unklar. Vermutlich um einem bestimmten Schönheitsideal zu entsprechen. Über den Ursprung dieses Brauches gab es bisher nur Vermutungen. nano war dem Rätsel auf der Spur.

      Angst vor Gluten (ZDF) Unsere Moderatorin Alexandra Kröber ist wieder als investigative Reporterin mit Kameramann Martin unterwegs: Viele gesundheits- und figurbewusste Menschen verzichten auch ohne Darmbeschwerden auf Gluten. Es scheint sich sogar eine Angst vor Gluten breit zu machen. Immer mehr Produkte erscheinen mit dem Hinweis „glutenfrei". Eine Langzeitstudie in den USA zeigt, dass dies unnötig ist – und sogar Nachteile bringen kann.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 14.03.18
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.04.2018