• 02.03.2018
      18:30 Uhr
      nano Die Welt von morgen | 3sat
       

      Themen:

      • Großbritannien: Ministerium gegen Einsamkeit
      • Heimische Arten vom Aussterben bedroht
      • Soundbranding
      • Gedruckter Fisch und Enzym-Karotten
      • # eis

      Moderation: Ingolf Baur

      Freitag, 02.03.18
      18:30 - 19:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Großbritannien: Ministerium gegen Einsamkeit
      • Heimische Arten vom Aussterben bedroht
      • Soundbranding
      • Gedruckter Fisch und Enzym-Karotten
      • # eis

      Moderation: Ingolf Baur

       
      • Großbritannien: Ministerium gegen Einsamkeit

      Mehr als neun Millionen Briten fühlen sich immer oder häufig einsam. Menschen aller Altersstufen und in allen Lebensphasen sind betroffen. Studien haben ergeben, dass Einsamkeit so gesundheitsschädlich ist, wie 15 Zigaretten am Tag zu rauchen. Deshalb ist die britische Regierung jetzt den Empfehlungen einer Kommission gefolgt und erweitert das Ministerium für Kultur, Medien und Sport um den Bereich Einsamkeit. Ziel ist es, Einsamkeit objektiv messbar zu machen und zu bekämpfen.

      • Heimische Arten vom Aussterben bedroht

      Der Lebensraum für heimische Tierarten wird knapp. Zu viel Agrarchemie und zu viel Flächenversiegelung. Knapp die Hälfte der rund 72 000 heimischen Tier-, Pflanzen- und Pilzarten in Deutschland steht nach dem Bericht des Bundesamtes für Naturschutz auf Roten Listen. 31 Prozent davon stufen die Experten als bestandsgefährdet ein, vier Prozent sind bereits ausgestorben.

      • Soundbranding

      Elektro-Autos sind bei niedrigen Geschwindigkeiten kaum hörbar. Für viele ein riesiger Fortschritt, gleichzeitig aber auch ein großes Problem. In Amerika kam es mit E-Autos zu doppelt so vielen Unfällen mit Fußgängern wie sonst. Besonders Blinde sind auf die Geräusche der Autos angewiesen. Ab 2019 schreibt die EU vor. dass E-Autos bei niedrigen Geschwindigkeiten mit Tönen warnen müssen. Psychoakustiker und Sounddesigner forschen am Sound der E-Mobile.

      • Gedruckter Fisch und Enzym-Karotten

      Rund sieben Prozent der Bevölkerung, insbesondere alte Menschen, leiden unter Kau- und Schluckstörungen. In Japan werden deshalb mit neuen Technologien besonders weiche Lebensmittel entwickelt. Diese sollen nicht püriert sein und möglichst echt aussehen.

      • # eis

      Mit Eis Kaugummi entfernen oder Wasser im Bruchteil einer Sekunde gefrieren lassen mit nur einem Handschlag? Das funktioniert. Die Rubrik hashtag# nimmt sich Gegenstände vor, die wir im täglichen Leben oft benutzen und zeigt, was alles in ihnen steckt. Mit überraschenden Erkenntnissen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.05.2018