• 07.05.2018
      07:00 Uhr
      nano - re:publica Moderation: Yve Fehring | 3sat
       

      Themen:

      • Rundgang re:publica
      • Big Data meets Big Brother
      • Eyal Weizman: Digitale Forensik
      • Gadgets auf der re:publica
      • Weibliche Influencer
      • Mit Gesprächsgast: Bernhard Pörksen Medienwissenschaft, Universität Tübingen

      Montag, 07.05.18
      07:00 - 07:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen:

      • Rundgang re:publica
      • Big Data meets Big Brother
      • Eyal Weizman: Digitale Forensik
      • Gadgets auf der re:publica
      • Weibliche Influencer
      • Mit Gesprächsgast: Bernhard Pörksen Medienwissenschaft, Universität Tübingen

       
      • Rundgang re:publica

      nano-Reporterin Sarah Schommer führt uns über die re:publica 2018.

      • Big Data meets Big Brother

      Wir berichten von Chinas größtem Volkserziehungsprogramm, dem Sozialkreditsystem, das in zwei Jahren eingeführt werden soll. Jeder Bürger erhält ein Konto, auf dem sein persönlicher Punktestand verzeichnet ist. Das Verhalten der Bürger in der digitalen Welt hat Konsequenzen in der realen Welt: Ist der Punktestand zu schlecht, wird beispielsweise die Reisefreiheit eingeschränkt, der Bankkredit nicht gewährt, die Beförderung auf Eis gelegt. Big Data meets Big Brother - aber wie nah sind wir in Deutschland eigentlich dem System? Wie viele Daten werden schon über uns gesammelt und inwieweit beeinflussen diese schon unser Leben?

      • Eyal Weizman: Digitale Forensik

      In London leitet Eyal Weizman die interdisziplinären Rechercheagentur "Forensic Architecture". Auf der #rp18 wird er davon berichten, wie Technologien und Datenanalyse dabei helfen können, historische Fälle und gegenwärtiges Unrecht zu rekonstruieren und damit Standards für "verbriefte Wahrheiten" zu entwickeln. Eine große Aufgabe im Zeitalter der Fake News!

      • Gadgets auf der re:publica

      Unser nano-Nerd Ralph Benz zeigt uns die aktuellen Gadgets auf der re:publica 2018.

      • Weibliche Influencer

      Jugendliche Bloggerinnen und Vloggerinnen positionieren sich im Netz kritisch und selbstbewusst gegen die klischeehafte, einseitige Darstellung von Weiblichkeit. Sie bekommen viel Zuspruch aber auch hasserfüllten Gegenwind. So wie Influencerin Nora Wunderwald, Speakerin auf der re:publica 2018. Ihr Thema lautet: Selbstbewusst aufwachsen mit (und trotz) Social Media. 2017 gründete Nora gemeinsam mit ihren Freundinnen Imina und Luka das Online-Magazin "TIERINDIR", um jungen Leuten eine Plattform für gute Inhalte zu geben. Hier nehmen sich die drei die Freiheit, sich ihre Vorbilder aus dem Netz selbst auszusuchen und sich Tabuthemen ganz bewusst zu öffnen.

      • Mit Gesprächsgast: Bernhard Pörksen Medienwissenschaft, Universität Tübingen

      Gesellschaftspolitisch relevant, netzpolitisch und künstlerisch: So beschreiben die Macher selbst das Wesen der "re:publica" in Berlin. "nano" ist vor Ort.

      Einst als kleines Blogger-Treffen gestartet, hat sich die "re:publica", die in diesem Jahr vom 2. bis zum 4. Mai stattfindet, inzwischen zu Europas größter Konferenz rund um die Themen "Digitalisierung und Netzkultur" gemausert. Hier begegnen sich Vordenker, Wissenschaftler, Technik-Nerds, Influencer und Netz-Begeisterte, um sich über die neuesten Trends und Gadgets, aber auch die Probleme und Risiken der digitalen Welt auszutauschen.

      Themen der re:publica 2018 sind beispielsweise Blockchain, Smart Cities, Gesundheit und Urheberrecht. Das Motto dieses Jahr lautet "POP" - Power of People. "nano" taucht ein in die vielfältigen Vorträge und Workshops, stellt interessante Menschen und deren Forschung vor. Danah Boyd zum Beispiel: Sie nennt sich selbst "digitale Anthropologin", leitet das Forschungsinstitut Data & Society in New York und untersucht dort unter anderem die gesellschaftlichen Auswirkungen der Digitalisierung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.08.2018