• 31.07.2018
      09:15 Uhr
      Nachwuchs für die Bundespolizei Zwischen Schulbank und Schießstand | 3sat
       

      Die Bundespolizei in Deutschland hat viele Aufgaben: Sie bewacht die Grenzen an Land und an See. Sie ist für den innerdeutschen Schutz von Bahnhöfen, Flughäfen und Ministerien zuständig. Bei Fußballspielen und Demonstrationen sorgt sie für ausreichend Sicherheit. Für viele junge Menschen ist Polizist ein Traumjob. Rund 21 000 Bewerber hat die Bundespolizei durchschnittlich im Jahr - und das auf 2600 Stellen.

      Dienstag, 31.07.18
      09:15 - 09:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Die Bundespolizei in Deutschland hat viele Aufgaben: Sie bewacht die Grenzen an Land und an See. Sie ist für den innerdeutschen Schutz von Bahnhöfen, Flughäfen und Ministerien zuständig. Bei Fußballspielen und Demonstrationen sorgt sie für ausreichend Sicherheit. Für viele junge Menschen ist Polizist ein Traumjob. Rund 21 000 Bewerber hat die Bundespolizei durchschnittlich im Jahr - und das auf 2600 Stellen.

       

      Die Bundespolizei in Deutschland hat viele Aufgaben: Sie bewacht die Grenzen an Land und an See. Sie ist für den innerdeutschen Schutz von Bahnhöfen, Flughäfen und Ministerien zuständig.

      Bei Fußballspielen und Demonstrationen sorgt sie für ausreichend Sicherheit. Für viele junge Menschen ist Polizist ein Traumjob. Rund 21 000 Bewerber hat die Bundespolizei durchschnittlich im Jahr - und das auf 2600 Stellen.

      Damit hier nur die Besten ausgewählt werden, bedarf es eines harten Auswahlverfahrens.Zwei, die von einer Karriere als Bundespolizisten träumen, sind Joann (16) und Josef (18) aus Bayern. Die quirlige Joann liebt Action und glaubt, dass sie sich bei der Bundespolizei voll entfalten kann. Ähnlich geht es Josef, der bereits im Rahmen von Praktika bei der Bundespolizei reingeschnuppert hat. Die einzige Hürde: das Eignungsauswahlverfahren. Und das hat es in sich: In einem mehrstufigen Test mit Elementen aus Sport, Allgemeinwissen und medizinischen Untersuchungen müssen die Bewerber ihre Eignung unter Beweis stellen. Nur die Besten schaffen es in die Ausbildung.

      Diesen Schritt haben die Polizei-Anwärter Sebastian (36) und seine Kollegen bereits hinter sich. Während der Ausbildung in der Akademie im bayerischen Oerlenbach lernen sie alle wichtigen Aufgabengebiete der Bundespolizei von der Pike auf. Und für ihren Traumberuf müssen sie einiges leisten. Hier stehen neben wöchentlichen Leistungsüberprüfungen in den Fächern Recht und Einsatzlehre auch der richtige Umgang mit der Dienstwaffe und Sport auf dem Plan. Die "ZDF.reportage" begleitet Bewerber und Anwärter der Bundespolizei über mehrere Monate und zeigt die Ausbildung hautnah - vom Auswahlverfahren bis zum Beginn der Ausbildung, von den ersten Übungsstunden mit der Dienstwaffe bis zu Einsätzen in verschiedenen Praktika.

      Film von Christian Zinnecker; (aus der Reihe "ZDF.reportage")

      Erstsendung 15.04.2018

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 31.07.18
      09:15 - 09:45 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.07.2018