• 02.08.2018
      10:10 Uhr
      Nachtcafé Nichts zu bereuen? - Von verpassten Chancen | 3sat
       

      Gäste:

      • Kerstin Berg - konnte ihre Jugendliebe nie vergessen und belebte sie nach über 25 Jahren neu
      • Heinz Dieter Lindemann - fühlt sich mitverantwortlich am Tod seines Sohnes
      • Axel Geiser - gab Traditions-Metzgerei auf, um mit seiner Familie ein neues Leben zu beginnen
      • Claudia Cardinal - erlebt als Sterbebegleiterin wie Menschen am Lebensende Bilanz ziehen
      • Michel Ruge - ließ in seinem Leben weder Partys noch Affären aus und sagt: „Ich bereue nichts!“
      • Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello - Entwicklungspsychologin

      Moderation: Michael Steinbrecher

      Donnerstag, 02.08.18
      10:10 - 11:40 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Gäste:

      • Kerstin Berg - konnte ihre Jugendliebe nie vergessen und belebte sie nach über 25 Jahren neu
      • Heinz Dieter Lindemann - fühlt sich mitverantwortlich am Tod seines Sohnes
      • Axel Geiser - gab Traditions-Metzgerei auf, um mit seiner Familie ein neues Leben zu beginnen
      • Claudia Cardinal - erlebt als Sterbebegleiterin wie Menschen am Lebensende Bilanz ziehen
      • Michel Ruge - ließ in seinem Leben weder Partys noch Affären aus und sagt: „Ich bereue nichts!“
      • Prof. Dr. Pasqualina Perrig-Chiello - Entwicklungspsychologin

      Moderation: Michael Steinbrecher

       

      Wir alle kennen das Gefühl, etwas verpasst zu haben. Um die Welt reisen, das Hobby zum Beruf machen oder um die große Liebe kämpfen. – Warum geben wir unsere Lebensträume auf? Schnell tun wir unsere Wünsche und Träume ab als unvernünftig, egoistisch oder unmöglich. – Doch los lassen sie uns trotzdem nicht … „Was wäre gewesen? Wie wäre mein Leben verlaufen?“ – Fragen, die uns oft ein Leben lang begleiten.

      Wenn Reue in uns aufsteigt, dann ist es ein unangenehmes, oft schmerzhaftes Gefühl. Es erzeugt emotionalen Stress und kann uns laut Studien Lebenszeit kosten. Wenn wir erkennen, was wir bitterlich bereuen, dann lassen sich manche Gelegenheiten mit etwas Glück und etwas Mut nachholen. Zum Beispiel wenn man sich mit 70 doch noch endlich den verrückten Lebenstraum erfüllt, der einen schon seit seiner Jugend umgetrieben hat.

      Doch bei weitem nicht für alles gibt es eine zweite Chance. Manchmal schieben wir etwas so lange auf, bis es einfach zu spät ist. Und wenn wir eine Fehlentscheidung treffen, die weitreichende Konsequenzen hat, nicht nur uns, sondern auch anderen schadet, dann bereuen und bedauern wir etwas, das unwiederbringlich verloren ist. Spätestens am Sterbebett blicken die Menschen auf ihr Leben zurück und erkennen, was sie verpasst haben.

      Viele bedauern, nicht das gelebt zu haben, was sie eigentlich glücklich gemacht hätte. – Vielleicht zu viel Zeit mit der Arbeit statt mit Familie und Freunden verbracht zu haben. Aus diesen Berichten können wir alle lernen, früh darauf zu hören, was uns wichtig ist.

      Was bereuen wir in unserem Leben? Wie gehen wir richtig mit unserem Bedauern um? Und was können wir dank Reue lernen – aus unseren Fehlern und über uns selbst?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.11.2018