• 31.08.2019
      19:20 Uhr
      Mythos Suhrkamp (1/2) Die Republik - ihre Diskurse - ihr Verlag | 3sat
       

      Autoren vor allem des Suhrkamp-Verlags begleiten seit der Verlagsgründung 1950 die Geschicke beider deutscher Republiken. Verlagsgeschichte- und deutsche Geschichte sind eng verwoben. Suhrkamp versammelt unter seinem Dach die wichtigsten Intellektuellen aus West und Ost. Sie stoßen wichtige Debatten an und prägen das geistig-kulturelle Leben. Vor allem die Diskurse zur geistigen Erneuerung Nachkriegsdeutschlands gehen von Suhrkamp aus. Gleich zu Beginn steht die schwierige und konfliktvolle Frage nach der Aufarbeitung des Zivilisationsbruchs durch Nazi-Deutschland, verbunden mit der Suche nach einer neuen Positionierung.

      Samstag, 31.08.19
      19:20 - 20:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo

      Autoren vor allem des Suhrkamp-Verlags begleiten seit der Verlagsgründung 1950 die Geschicke beider deutscher Republiken. Verlagsgeschichte- und deutsche Geschichte sind eng verwoben. Suhrkamp versammelt unter seinem Dach die wichtigsten Intellektuellen aus West und Ost. Sie stoßen wichtige Debatten an und prägen das geistig-kulturelle Leben. Vor allem die Diskurse zur geistigen Erneuerung Nachkriegsdeutschlands gehen von Suhrkamp aus. Gleich zu Beginn steht die schwierige und konfliktvolle Frage nach der Aufarbeitung des Zivilisationsbruchs durch Nazi-Deutschland, verbunden mit der Suche nach einer neuen Positionierung.

       

      Autoren vor allem des Suhrkamp-Verlags begleiten seit der Verlagsgründung 1950 die Geschicke beider deutscher Republiken. Verlagsgeschichte- und deutsche Geschichte sind eng verwoben. Suhrkamp versammelt unter seinem Dach die wichtigsten Intellektuellen aus West und Ost. Sie stoßen wichtige Debatten an und prägen das geistig-kulturelle Leben. Vor allem die Diskurse zur geistigen Erneuerung Nachkriegsdeutschlands gehen von Suhrkamp aus. Gleich zu Beginn steht die schwierige und konfliktvolle Frage nach der Aufarbeitung des Zivilisationsbruchs durch Nazi-Deutschland, verbunden mit der Suche nach einer neuen Positionierung. Die intellektuellen Reflektionen über die deutsche Teilung, den Kalten Krieg oder die Wiederbewaffnung.

      Der Generationskonflikt um "68", der die Frage nach der Schuld der Väter stellt, und in Gewalt eskaliert. Immer wieder sind es Suhrkamp-Autoren, die politische und gesellschaftliche Fragen aufwerfen und diskutieren. Konstante des Verlagsprogramms ist auch die Bewahrung jüdisch-deutschen Geisteslebens. Und der Blick über die Mauer durch die Herausgabe der Texte vieler wichtiger DDR-Autoren.

      Film von Sigfried Ressel

      Erstausstrahlung

      2019 feiert Deutschland 70 Jahre Grundgesetz und 30 Jahre Mauerfall. Das Jahr lenkt den Blick zurück auf die bewegte Geschichte Deutschlands von der Nachkriegsära bis in die jüngste Gegenwart. Welche Themen haben Deutschland in diesen 70 Jahren bewegt und erschüttert? Darauf blickt 3sat mit fünf Kulturdokumentationen aus unterschiedlichen Perspektiven, mit unterschiedlichen Ansätzen. Die ersten beiden Folgen beschäftigen sich mit dem Suhrkamp-Verlag.

      Den zweiten Teil zeigt 3sat am Samstag, 7. September, um 19.20 Uhr. Am Samstag, 14. September, um 19.20 Uhr, folgt "Die empörte Republik", am Samstag, 21. September, um 19.20 Uhr, "Auferstanden aus Platinen", und am Samstag, 28. September, ebenfalls um 19.20 Uhr, "Generationen-Wende".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.12.2019