• 13.01.2018
      20:15 Uhr
      Mariss Jansons dirigiert Dvorák Symphonie Nr. 8 und Konzertouvertüre Karneval | 3sat
       

      Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielte im Januar 2016 in der Philharmonie im Gasteig die Symphonie Nr. 8 von Antonín Dvorák unter der Leitung von Mariss Jansons.

      Samstag, 13.01.18
      20:15 - 21:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Dolby HD-TV

      Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielte im Januar 2016 in der Philharmonie im Gasteig die Symphonie Nr. 8 von Antonín Dvorák unter der Leitung von Mariss Jansons.

       

      Das Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks spielte im Januar 2016 in der Philharmonie im Gasteig die Symphonie Nr. 8 von Antonín Dvorák unter der Leitung von Mariss Jansons. Die Symphonie Nr. 8 G-Dur op. 88 hat einen eher heiteren, beschwingten Charakter. Schon die Uraufführung 1890 in Prag war ein großer Erfolg. Danach fand die Symphonie schnell Verbreitung, besonders auch bei Konzerten des Dirigenten Hans Richter in England.

      Dies und die Tatsache, dass Dvorák aufgrund eines heftigen Streits mit seinem Stammverleger Fritz Simrock die Partitur bei einem Londoner Verlag publizieren ließ, bescherten dem Werk im deutschsprachigen Raum den Beinamen "Die Englische.

      3sat zeigt "Mariss Jansons dirigiert Dvorák" zum 75. Geburtstag des lettischen Dirigenten am 14. Januar. Aus demselben Anlass folgen um 21.05 Uhr das Konzert "Jansons und Barenboim mit Beethovens Klavierkonzert Nr. 5" sowie um 22.30 Uhr das Porträt "Der Dirigent Mariss Jansons". Ab 23.15 Uhr zeigt 3sat die beiden ersten Teile der neunteiligen Reihe "Jansons in Tokio. Der Beethoven-Zyklus".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.07.2018