• 09.05.2018
      17:45 Uhr
      mare TV Neuseeland - Bucht der Inseln | 3sat
       

      Eine Landschaft, in der sich Küste und Meer auf vielfältige Weise verbinden: Buchten, Landzungen, Sandbänke und 144 Inseln, die Bay of Islands im Nordosten der neuseeländischen Nordinsel. Wenige Menschen leben hier, dafür gibt es aber umso mehr Tiere. Der Orca, der Große Schwertwal, kann mit einem "Karateschlag" seiner Fluke sechs Meter lange Haie töten. Das jedenfalls hat die Meeresbiologin Dr. Ingrid Visser beobachtet. Grundlage ihrer Forschung ist ein ausgedehntes Informationsnetz: Nahezu jeder Küstenbewohner der Nordinsel hat Vissers Handynummer und klingelt sofort durch, wenn er einen Orca sichtet.

      Mittwoch, 09.05.18
      17:45 - 18:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Eine Landschaft, in der sich Küste und Meer auf vielfältige Weise verbinden: Buchten, Landzungen, Sandbänke und 144 Inseln, die Bay of Islands im Nordosten der neuseeländischen Nordinsel. Wenige Menschen leben hier, dafür gibt es aber umso mehr Tiere. Der Orca, der Große Schwertwal, kann mit einem "Karateschlag" seiner Fluke sechs Meter lange Haie töten. Das jedenfalls hat die Meeresbiologin Dr. Ingrid Visser beobachtet. Grundlage ihrer Forschung ist ein ausgedehntes Informationsnetz: Nahezu jeder Küstenbewohner der Nordinsel hat Vissers Handynummer und klingelt sofort durch, wenn er einen Orca sichtet.

       

      Eine Landschaft, in der sich Küste und Meer auf vielfältige Weise verbinden: Buchten, Landzungen, Sandbänke und 144 Inseln, die Bay of Islands im Nordosten der neuseeländischen Nordinsel. Wenige Menschen leben hier, dafür gibt es aber umso mehr Tiere. Der Orca, der Große Schwertwal, kann mit einem "Karateschlag" seiner Fluke sechs Meter lange Haie töten. Das jedenfalls hat die Meeresbiologin Dr. Ingrid Visser beobachtet. Grundlage ihrer Forschung ist ein ausgedehntes Informationsnetz: Nahezu jeder Küstenbewohner der Nordinsel hat Vissers Handynummer und klingelt sofort durch, wenn er einen Orca sichtet. Schafe gibt es im "sheep country" Neuseeland nun wirklich mehr als genug. Das dachte sich zumindest Julie Insley - und setzt seither auf Lamas. Die haben auch reichlich Wolle, sind aber wesentlich intelligenter und vor allem vielseitiger als Schafe, findet sie. So unternimmt Julie mit ihren Tieren ausgedehnte Strandausritte in der Bay of Islands. Ein geschichtsträchtiger Ort ist Waitangi. Hier schlossen Vertreter der britischen Krone am 6. Februar 1840 einen Vertrag mit verschiedenen Maori-Häuptlingen, der das heutige Neuseeland begründete. "Zunächst brachte er aber viele Missverständnisse und sogar Kriege", erzählt Hone vom Stamm der Ngapuhi. Seit einigen Jahrzehnten erlebt die Maori-Kultur wieder einen Aufschwung. Hone lehrt das Fahren mit dem Waka, dem legendären Kanu der Maori, inklusive Trocken-Paddeltraining und Kriegstanz. Die Gegend ist auch ein Paradies für Angler. Wer Angeln für eine betuliche Beschäftigung hält, hat Stunt-Angler Matt Watson noch nicht in Aktion gesehen. Er fängt Thunfisch vom Surfboard aus, geht auf Hai im Kinderschlauchboot und greift sich einen Zwei-Meter-Marlin mit bloßen Händen - nachdem er aus dem Hubschrauber abgesprungen ist. Einfach nur Blinker werfen ist ihm zu langweilig. Watson hat inzwischen sogar eine eigene Fernsehsendung.

      Film von Steffen Scheider; Erstsendung 06.05.2010

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018