• 14.03.2018
      17:45 Uhr
      mare TV - Amerikas Traumbucht Die Chesapeake Bay | 3sat
       

      Mit mehr als 150 Flüssen und Bächen ist die Chesapeake Bay die größte Flussmündung der USA - eingerahmt von den Bundesstaaten Virginia und Maryland. Die Indianer gaben der Bucht ihren Namen. Chesapeake bedeutet "mächtiges Wasser". Meerestiere wie die Blaukrabbe bestimmen seit jeher das Leben dort. "mare TV" stellt "Amerikas Traumbucht" und Menschen, die dort leben, vor.

      Mittwoch, 14.03.18
      17:45 - 18:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Mit mehr als 150 Flüssen und Bächen ist die Chesapeake Bay die größte Flussmündung der USA - eingerahmt von den Bundesstaaten Virginia und Maryland. Die Indianer gaben der Bucht ihren Namen. Chesapeake bedeutet "mächtiges Wasser". Meerestiere wie die Blaukrabbe bestimmen seit jeher das Leben dort. "mare TV" stellt "Amerikas Traumbucht" und Menschen, die dort leben, vor.

       

      Mit mehr als 150 Flüssen und Bächen ist die Chesapeake Bay die größte Flussmündung der USA - eingerahmt von den Bundesstaaten Virginia und Maryland. Die Indianer gaben der Bucht ihren Namen. Chesapeake bedeutet "mächtiges Wasser". Meerestiere wie die Blaukrabbe bestimmen seit jeher das Leben dort. "mare TV" stellt "Amerikas Traumbucht" und Menschen, die dort leben, vor.

      Crisfield, ein kleiner Ort am Ostufer der Chesapeake Bay, nennt sich sogar "Blaukrabben-Hauptstadt der Welt". Einmal im Jahr rennen die Schalentiere beim "Crab Derby" um die Wette. Und die Fischer der Bay trainieren fleißig fürs "High Speed Crab Boat Docking" - das Hochgeschwindigkeits-Krabbenkutter-Anlegen. Der "Chesapeake Bay Bridge-Tunnel" ist eine abenteuerliche Konstruktion: Er verbindet die Ufer der Bucht als Kombination aus Brücke und Tunnel. Der Baumeister hat auch an die Angler gedacht und für sie eine 200 Meter lange Pier geschaffen. Für Menschen mit Brücken- und Tunnelangst wird sogar ein kostenloser Begleitservice angeboten.

      Einst war die Chesapeake Bay ein Austern-Paradies, mittlerweile sind die Bestände auf ein Prozent der Ursprungspopulation geschrumpft. Jefferson Holland und Kevin Brooks sind auf dem Boot groß geworden. Eine Gitarre war immer an Bord zu finden. Jefferson und Kevin erfanden den "Bay Blues". Heute nennen sie sich "Them Eastport Oyster Boys" und können von ihrer Musik leben. Tierärztin Erica Miller betreibt ein Krankenhaus für Pelikane. Mehr als 2000 davon leben im Sommer an der Chesapeake Bay.

      Film von Sebastian Bellwinke

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 14.03.18
      17:45 - 18:30 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.08.2018