• 21.02.2018
      09:05 Uhr
      Kulturzeit Das 3sat-Kulturmagazin von ZDF, ORF, SF und ARD | 3sat
       

      Themen u. a.:

      • Technikaberglaube
      • Berlinale-Zoom: Gewalt im Kino
      • Im Osten gehen die Lichter aus: Beispiel Görlitz
      • Pablo Neruda - Neu entdeckte Liebesgedichte
      • Geschenk? Nein, danke!
      • Frederic Beigbeder will ewig leben

      Moderation: Cécile Schortmann

      Mittwoch, 21.02.18
      09:05 - 09:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Themen u. a.:

      • Technikaberglaube
      • Berlinale-Zoom: Gewalt im Kino
      • Im Osten gehen die Lichter aus: Beispiel Görlitz
      • Pablo Neruda - Neu entdeckte Liebesgedichte
      • Geschenk? Nein, danke!
      • Frederic Beigbeder will ewig leben

      Moderation: Cécile Schortmann

       
      • Technikaberglaube

      Sind Computer und Algorithmen besser und schlauer als Menschen? Für das Projekt "The Next Rembrandt" - ein vom Computer generiertes Gemälde im Stil Rembrandts, das als kreative Leistung der künstlichen Intelligenz gefeiert wurde - haben nicht Algorithmen das Gemälde erzeugt, sondern Menschen, die diese Algorithmen als Werkzeug benutzten. In der Überhöhung von Technik sieht die niederländische Softwarekünstlerin Marloes de Valk eine Art neuen Aberglauben: Big Data als höhere Macht. Doch wo verläuft die Grenze zwischen vernünftigem Umgang mit dem Werkzeug Computer und seiner Mystifizierung? Und welche Interessen stecken dahinter?

      • Berlinale-Zoom: Gewalt im Kino

      Die Filmfestspiele Berlin sind ein fester Termin für Cineasten aus aller Welt. "Kulturzeit" ist - wie jedes Jahr - vor Ort, stellt Filme und Sektionen vor: Woran kommt man nicht vorbei? Was ist sehenswert, was vielleicht sogar Bären-verdächtig?

      • Im Osten gehen die Lichter aus: Beispiel Görlitz

      Im Osten stirbt das Land. Wer weg konnte, der ging. Zurück blieben die Abgehängten. Die, die bei der letzten Bundestagswahl die AfD wählten. In Görlitz werden wohl endgültig die Lichter ausgehen, wenn nun auch noch Siemens und Bombardier schließen, befürchtet der Bürgermeister. Wir haben die Krisenorte besucht und einen Mann getroffen, der der europaweite Experte für sterbende Dörfer und Städte ist und bewusst in diese Regionen fährt. Mittlerweile berät er Gemeinden in Frankreich, Belgien und Deutschland. Er hat Ideen, wie man aus der Not eine Tugend machen kann.

      • Pablo Neruda - Neu entdeckte Liebesgedichte

      Im Nachlass von Pablo Neruda wurden 2011 bisher unbekannte Werke entdeckt: Sechs Liebesgedichte und 15 andere Verse. Mehr als 40 Jahre nach seinem Tod ist dies eine kleine literarische Sensation. 2011 begann die Fondación Pablo Neruda mit der Katalogisierung von Originalmanuskripten. Dabei wurden diese 21 Verse gefunden. Einige notierte Neruda auf losen Blättern, Speisekarten und Konzertprogrammen. Jetzt sind die Gedichte auf deutsch erschienen. Der Gedichtband enthält auch Faksimiles der spanischen Originale. In ihnen besingt Neruda einmal mehr die Liebe, erzählt von seiner Heimat Chile, der Natur. Entstanden sind sie über einen langen Zeitraum, von den 1950er Jahren bis 1973, kurz vor seinem Tod. Spontan skizziert, zeugen sie von seiner schöpferischen Genialität, zeigen ihn erneut als unerschöpflichen Dichter und ermöglichen eine Wiederbegnung mit seinem Werk.

      • Geschenk? Nein, danke!

      US-amerikanische Star-Künstler Jeff Koons will Paris eine Riesenskulptur zum Gedenken an die Opfer der Terroranschläge von 2015 schenken. Die mehr als elf Meter hohe Tulpen-Plastik soll ein Zeichen der Solidarität zwischen den USA und Frankreich sein, doch viele wollen das Geschenk gar nicht haben.

      • Frederic Beigbeder will ewig leben

      In seinem neuen Roman "Une vie sans fin" macht sich der französische Skandalautor und Lebemann Frederic Beigbeder auf die Suche nach dem ewigen Leben: Er trifft Experten für Lebensverlängerung und lässt sich in einer Detox-Klinik behandeln. Aber ist das Leben ohne Tod in Zeiten von Überalterung und Ressourcenverknappheit und tatsächlich erstrebenswert?

      "Kulturzeit", das werktägliche Fernsehfeuilleton der 3sat-Partner ARD, ZDF, ORF und SRF, berichtet aus Deutschland, Österreich und der Schweiz über das kulturelle Leben - montags bis freitags live ab 19.20 Uhr.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.07.2018