• 01.05.2018
      11:10 Uhr
      Jeff Lynne's ELO: Wembley or Bust Konzert im Wembley Stadium, London, Großbritannien, 2017 | 3sat
       

      Im Juni 2017 begeistert Jeff Lynne das ausverkaufte Wembley Stadium in London mit seinem Electric Light Orchestra und Hits auf einer futuristischen Bühne unter einem leuchtenden Raumschiff. 60 000 Zuschauer feiern den in Birmingham geborenen 69-jährigen Musiker, der 1971 das Electric Light Orchestra gründet. Sein Ziel ist es "dort weiterzumachen, wo die Beatles mit 'I Am the Walrus' aufhörten": Er vereint klassische Musik und Unterhaltungsmusik.

      Dienstag, 01.05.18
      11:10 - 12:40 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo HD-TV

      Im Juni 2017 begeistert Jeff Lynne das ausverkaufte Wembley Stadium in London mit seinem Electric Light Orchestra und Hits auf einer futuristischen Bühne unter einem leuchtenden Raumschiff. 60 000 Zuschauer feiern den in Birmingham geborenen 69-jährigen Musiker, der 1971 das Electric Light Orchestra gründet. Sein Ziel ist es "dort weiterzumachen, wo die Beatles mit 'I Am the Walrus' aufhörten": Er vereint klassische Musik und Unterhaltungsmusik.

       

      1972 hat Jeff Lynne mit "10538 Overture" seinen ersten UK-Top-10-Hit, macht sich später als Produzent einen Namen und gründet 1988 zusammen mit George Harrison, Bob Dylan, Tom Petty und Roy Orbison die Supergruppe "Traveling Wilburys". Im September 2014 steht Jeff Lynne nach 28 Jahren wieder live auf einer Bühne: Im Londoner Hyde Park bereiten ihm 50 000 Fans ein triumphales Comeback. 2015 folgen sein neues Album "Alone in the Universe" und im Juni 2017 sein großer Auftritt im Wembley Stadium - natürlich mit Sonnenbrille, die er oftmals auch innerhalb von Gebäuden trägt. Seit 2014 hat Jeff Lynne die Ehrendoktorwürde der Birmingham City University.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018