• 21.08.2021
      10:00 Uhr
      Im Bad 3sat
       

      Badende und Menschen im Tröpferlbad sind einige der Protagonisten des Films, den die Regisseurin Elizabeth T. Spira (1942-2019) mit Kameramann Peter Kasperak in Wiener Bädern drehte.#cr##cr#Beispielsweise war Herr Dr. Alfred, Pensionist, "immer ein guter Denker und schlechter Sportler". Nun versucht er mit 72 Jahren, seine Angst vor dem Sprung ins Wasser zu überwinden, und trainiert am Sprungbrett im Hallenbad in Floridsdorf.#cr##cr#Frau Anna besucht das Tröpferlbad, obwohl sie ein eigenes Badezimmer besitzt. Denn ihr Mann hat ihr das Kochen und Baden im eigenen Heim verboten. Der Grund: die Stromrechnung. #cr##cr#Einmal in der Woche kommt Frau Helga zur Wassergymnastik für Pensionisten in das Hallenbad Donaustadt. Die ihr liebsten Menschen, Mutter und Mann, sind längst gestorben. Nun unterhält sie sich jeden Abend mit ihnen "durch das offene Fenster". Sie ist überzeugt, sie einmal wiederzusehen. #cr##cr#Herr Johann hat zwei Scheidungen hinter sich und von Frauen genug. Nun wohnt er gemeinsam mit der Mutter "auf Küche, Kabinett". Er kommt zweimal in der Woche in den Duschraum des Amalienbads.#cr##cr#Herr Franz fühlt sich "als Indianer". Er träumt von einer humanen Gesellschaft - und das im Schwimmbad Brigittenau.

      Samstag, 21.08.21
      10:00 - 10:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Badende und Menschen im Tröpferlbad sind einige der Protagonisten des Films, den die Regisseurin Elizabeth T. Spira (1942-2019) mit Kameramann Peter Kasperak in Wiener Bädern drehte.#cr##cr#Beispielsweise war Herr Dr. Alfred, Pensionist, "immer ein guter Denker und schlechter Sportler". Nun versucht er mit 72 Jahren, seine Angst vor dem Sprung ins Wasser zu überwinden, und trainiert am Sprungbrett im Hallenbad in Floridsdorf.#cr##cr#Frau Anna besucht das Tröpferlbad, obwohl sie ein eigenes Badezimmer besitzt. Denn ihr Mann hat ihr das Kochen und Baden im eigenen Heim verboten. Der Grund: die Stromrechnung. #cr##cr#Einmal in der Woche kommt Frau Helga zur Wassergymnastik für Pensionisten in das Hallenbad Donaustadt. Die ihr liebsten Menschen, Mutter und Mann, sind längst gestorben. Nun unterhält sie sich jeden Abend mit ihnen "durch das offene Fenster". Sie ist überzeugt, sie einmal wiederzusehen. #cr##cr#Herr Johann hat zwei Scheidungen hinter sich und von Frauen genug. Nun wohnt er gemeinsam mit der Mutter "auf Küche, Kabinett". Er kommt zweimal in der Woche in den Duschraum des Amalienbads.#cr##cr#Herr Franz fühlt sich "als Indianer". Er träumt von einer humanen Gesellschaft - und das im Schwimmbad Brigittenau.

       

      Badende und Menschen im Tröpferlbad sind einige der Protagonisten des Films, den die Regisseurin Elizabeth T. Spira (1942-2019) mit Kameramann Peter Kasperak in Wiener Bädern drehte.

      Beispielsweise war Herr Dr. Alfred, Pensionist, "immer ein guter Denker und schlechter Sportler". Nun versucht er mit 72 Jahren, seine Angst vor dem Sprung ins Wasser zu überwinden, und trainiert am Sprungbrett im Hallenbad in Floridsdorf.

      Frau Anna besucht das Tröpferlbad, obwohl sie ein eigenes Badezimmer besitzt. Denn ihr Mann hat ihr das Kochen und Baden im eigenen Heim verboten. Der Grund: die Stromrechnung.

      Einmal in der Woche kommt Frau Helga zur Wassergymnastik für Pensionisten in das Hallenbad Donaustadt. Die ihr liebsten Menschen, Mutter und Mann, sind längst gestorben. Nun unterhält sie sich jeden Abend mit ihnen "durch das offene Fenster". Sie ist überzeugt, sie einmal wiederzusehen.

      Herr Johann hat zwei Scheidungen hinter sich und von Frauen genug. Nun wohnt er gemeinsam mit der Mutter "auf Küche, Kabinett". Er kommt zweimal in der Woche in den Duschraum des Amalienbads.

      Herr Franz fühlt sich "als Indianer". Er träumt von einer humanen Gesellschaft - und das im Schwimmbad Brigittenau.

      Film von Elizabeth T. Spira; (aus der ORF-Reihe "Alltagsgeschichte"); Erstsendung 06.03.1998

      Dokumentation

      Erstsendung 06.03.1998

      Wird geladen...
      Samstag, 21.08.21
      10:00 - 10:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.07.2021