• 10.05.2018
      00:30 Uhr
      Ich bin hier Kurzfilm Deutschland 2016 - Kurzfilmtage Oberhausen | 3sat
       

      Eine Gruppe geistig Behinderter versammelt sich zum Picknick in einem Garten sowie im Tonstudio. Sie singen ein Lied über die Liebe zur Musik und das Gefühl, am richtigen Ort zu sein. 2017 gewann das Video von Regisseurin Mariola Brillowska den MuVi-Online-Publikumspreis. "Ich bin hier", eine Komposition von Danny Schulz, realisiert unter der musikalischen Leitung von Caroline Gempeler-Debérn und dargeboten von Teilnehmern der Songwerkstatt AWG Alte Schule Reitbrook, hat Ohrwurm-Charakter mit seinem einschmeichelnden Refrain und seinem sanft pochenden Groove.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 10.05.18
      00:30 - 00:35 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo HD-TV

      Eine Gruppe geistig Behinderter versammelt sich zum Picknick in einem Garten sowie im Tonstudio. Sie singen ein Lied über die Liebe zur Musik und das Gefühl, am richtigen Ort zu sein. 2017 gewann das Video von Regisseurin Mariola Brillowska den MuVi-Online-Publikumspreis. "Ich bin hier", eine Komposition von Danny Schulz, realisiert unter der musikalischen Leitung von Caroline Gempeler-Debérn und dargeboten von Teilnehmern der Songwerkstatt AWG Alte Schule Reitbrook, hat Ohrwurm-Charakter mit seinem einschmeichelnden Refrain und seinem sanft pochenden Groove.

       

      Eine Gruppe geistig Behinderter versammelt sich zum Picknick in einem Garten sowie im Tonstudio. Sie singen ein Lied über die Liebe zur Musik und das Gefühl, am richtigen Ort zu sein. 2017 gewann das Video von Regisseurin Mariola Brillowska den MuVi-Online-Publikumspreis. "Ich bin hier", eine Komposition von Danny Schulz, realisiert unter der musikalischen Leitung von Caroline Gempeler-Debérn und dargeboten von Teilnehmern der Songwerkstatt AWG Alte Schule Reitbrook, hat Ohrwurm-Charakter mit seinem einschmeichelnden Refrain und seinem sanft pochenden Groove. Über die entspannt-beschwingte Musik hinaus, in der sich Gesangs- und Sprechmomente abwechseln, erzählt das Musikvideo unter Einsatz sparsamer Tricks wie Zeitlupe und Rückwärtslauf auf zauberhafte Weise vom barrierefreien Zusammensein eines besonderen künstlerischen Kollektivs. Auch sonst kennt Mariola Brillowska keine Berührungsängste: Der Einsatz von Trash, Kitsch, Slapstick oder Pop-Art im Spannungsfeld zwischen ernster und unterhaltender Kunst kennzeichnet viele ihrer Arbeiten. Bereits für ihren allerersten Kurzfilm "Grabowski, Haus des Lebens" wurde die gebürtige Polin 1991 mit dem Grand Prix der Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen ausgezeichnet.

      Erstausstrahlung

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 10.05.18
      00:30 - 00:35 Uhr (5 Min.)
      5 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.12.2018