• 21.10.2012
      15:30 Uhr
      hitec: Bolivien im Lithium-Rausch Das neue Gold der Anden - Film von Christopher Gerisch | 3sat
       

      Lithium gilt als Schlüsselrohstoff der Zukunft. Längst sind Lithium-Ionen-Akkus unverzichtbar in Handys und Laptops, nun könnte die Nachfrage für Elektroautos weiter anziehen. Kein Land besitzt mehr Lithium als Bolivien. Über die Hälfte der weltweiten Vorräte lagern in der Salzwüste des Salar de Uyuni, des größten Salzsees der Welt. Doch Lithium zu gewinnen und zu verarbeiten ist schwierig. Unterstützt werden die Bolivianer von Professor Wolfgang Voigt von der Bergakademie Freiberg in Sachsen. Die Deutschen haben Erfahrung im Umgang mit Lithium: In Langelsheim bei Goslar begann 1924 die erste industrielle Verarbeitung des Metalls.

      Sonntag, 21.10.12
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Lithium gilt als Schlüsselrohstoff der Zukunft. Längst sind Lithium-Ionen-Akkus unverzichtbar in Handys und Laptops, nun könnte die Nachfrage für Elektroautos weiter anziehen. Kein Land besitzt mehr Lithium als Bolivien. Über die Hälfte der weltweiten Vorräte lagern in der Salzwüste des Salar de Uyuni, des größten Salzsees der Welt. Doch Lithium zu gewinnen und zu verarbeiten ist schwierig. Unterstützt werden die Bolivianer von Professor Wolfgang Voigt von der Bergakademie Freiberg in Sachsen. Die Deutschen haben Erfahrung im Umgang mit Lithium: In Langelsheim bei Goslar begann 1924 die erste industrielle Verarbeitung des Metalls.

       

      Heute will man sich dort nicht auf Bolivien verlassen: Um einem Engpass an Lithium zuvor zu kommen, baut man dort eine Pilotanlage zum Recycling von Lithium-Batterien - schließlich ist Lithium zu 100 Prozent wiederverwendbar.

      "hitec: Bolivien im Lithium-Rausch" begleitet die Lithium-Gewinnung in Bolivien sowie die Entstehung der Recycling-Anlage in Goslar.

      Wird geladen...
      Sonntag, 21.10.12
      15:30 - 16:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.11.2020