• 08.07.2018
      21:45 Uhr
      Heute keine Entlassung Fernsehfilm Deutschland 2009 | 3sat
       

      Frührentner Anton Franzen hasst Ärzte, Krankenhäuser und das gesamte Gesundheitswesen, seit seine Frau Elsa vor vier Jahren an Krebs gestorben ist. Der ehemalige Phantombildzeichner lebt seitdem allein und wird immer kauziger und schwieriger im Umgang mit seinen Mitmenschen. Nur zu seinem Enkel Jens, unehelicher Sohn seiner einzigen Tochter Jenny, ist er nett. Zur Tochter ist das Verhältnis äußerst angespannt und voller unausgesprochener Vorwürfe. Als eine Herzattacke Anton an seinem 60. Geburtstag niederzwingt, erwacht er dort, wo er niemals hin wollte - in einem Krankenhaus.

      Sonntag, 08.07.18
      21:45 - 23:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Frührentner Anton Franzen hasst Ärzte, Krankenhäuser und das gesamte Gesundheitswesen, seit seine Frau Elsa vor vier Jahren an Krebs gestorben ist. Der ehemalige Phantombildzeichner lebt seitdem allein und wird immer kauziger und schwieriger im Umgang mit seinen Mitmenschen. Nur zu seinem Enkel Jens, unehelicher Sohn seiner einzigen Tochter Jenny, ist er nett. Zur Tochter ist das Verhältnis äußerst angespannt und voller unausgesprochener Vorwürfe. Als eine Herzattacke Anton an seinem 60. Geburtstag niederzwingt, erwacht er dort, wo er niemals hin wollte - in einem Krankenhaus.

       

      Stab und Besetzung

      Anton Franzen Peter Sattmann
      Mirjana Maric Mariele Millowitsch
      Bernhard Vogel Jürgen Tarrach
      Kemal Antes Ercan Durmaz
      Jan Borsche Ralph Herforth
      Jenny Franzen Nele Mueller-Stöfen
      Regie Thomas Nennstiel
      Autor Anne Müller

      Frührentner Anton Franzen hasst Ärzte und Krankenhäuser, seit seine Frau an Krebs gestorben ist. Doch nach einer Herzattacke erwacht er ausgerechnet im Krankenhaus - und verliebt sich.

      Seine Angebetete ist die schlagfertige kroatische Krankenschwester Mirjana. Doch dummerweise läuft etwas zwischen Schwester Mirjana und Antons behandelndem Arzt Dr. Borsche. Als Anton das herausfindet, ist er beleidigt und entwickelt sich zunächst zum Ekel.

      Alles ändert sich, als Anton Anschluss an eine Clique in der versteckten Spielhölle im Kellergeschoss des Krankenhauses findet und seine soziale Ader wieder entdeckt. Er freundet sich auch mit Kemal, seinem türkischen Bettnachbarn im Dreibettzimmer, an, der Anton zu einer Charme-Offensive gegenüber Mirjana rät.

      Anton lernt sogar Kroatisch und nähert sich Mirjana an. Als das wiederum Dr. Borsche mitkriegt, will er Franzen entlassen. Nur durch die gekonnte Simulation einer erneuten Herzattacke kann Anton das verhindern, doch am nächsten Tag ist seine geliebte Mirjana nicht mehr da. Ihr wurde von der Verwaltungschefin, die ein Auge auf Dr. Borsche geworfen hat, fristlos gekündigt. Jetzt tut Anton alles, um die Schwester wieder zurückzuholen.

      Thomas Nennstiels Komödie "Heute keine Entlassung" ist auch als Statement gegen ein desolates Gesundheitssystem inszeniert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.11.2018