• 12.05.2018
      05:05 Uhr
      Helmut Schleich: Ehrlich 2017 Mainzer unterhaus, März 2017 | 3sat
       

      "Ehrlichkeit ist ein Minenfeld", weiß der Münchner Kabarettist Helmut Schleich - erst recht im postfaktischen Zeitalter. Aber deshalb lieber den Mund halten? Nein! Das kommt nicht in Frage!

      Der Münchner Kabarettist allerdings macht unbeirrt weiterhin das, was er am besten kann: Klartext reden, Missstände aufdecken, die wunden Punkte aus Politik und Gesellschaft benennen. Jetzt erst recht! Er räumt auf mit lieb gewonnenen Vorurteilen, gefährlichen Halbwahrheiten und bequemer Ahnungslosigkeit.

      Samstag, 12.05.18
      05:05 - 05:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      "Ehrlichkeit ist ein Minenfeld", weiß der Münchner Kabarettist Helmut Schleich - erst recht im postfaktischen Zeitalter. Aber deshalb lieber den Mund halten? Nein! Das kommt nicht in Frage!

      Der Münchner Kabarettist allerdings macht unbeirrt weiterhin das, was er am besten kann: Klartext reden, Missstände aufdecken, die wunden Punkte aus Politik und Gesellschaft benennen. Jetzt erst recht! Er räumt auf mit lieb gewonnenen Vorurteilen, gefährlichen Halbwahrheiten und bequemer Ahnungslosigkeit.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Peter Schönhofer

      "Ehrlichkeit ist ein Minenfeld", weiß der Münchner Kabarettist Helmut Schleich - erst recht im postfaktischen Zeitalter. Aber deshalb lieber den Mund halten? Nein! Das kommt nicht in Frage!

      Wenn selbst Regierungen von "alternativen Fakten" sprechen und Emotionen die Vernunft bedrohen, hat Ehrlichkeit einen schweren Stand. Oder, wie Helmut Schleich es ausdrückt: "Ehrlichkeit ist ein Minenfeld - und weit und breit kein Räumkommando in Sicht".

      Der Münchner Kabarettist allerdings macht unbeirrt weiterhin das, was er am besten kann: Klartext reden, Missstände aufdecken, die wunden Punkte aus Politik und Gesellschaft benennen. Jetzt erst recht! Er räumt auf mit lieb gewonnenen Vorurteilen, gefährlichen Halbwahrheiten und bequemer Ahnungslosigkeit.

      Helmut Schleich gehört zu den markantesten Größen in der deutschsprachigen Kabarett-Landschaft. Immer wieder schlüpft er in altbekannte, aber auch neue Rollen: Als Franz Josef Strauß rechnet er posthum mit der bayerischen Selbstherrlichkeit ab, als streitbarer Methusalem Heinrich von Horchen referiert er über die EU, als Spekulant wirbt er um das Vertrauen des Publikums, und als Stammtischbruder offenbart er eine entlarvend einfache Sicht auf eine immer kompliziertere Welt.

      Der Moderator des "SchleichFernsehens" ist schon mehrfach ausgezeichnet worden für seine vielschichtige Satire; unter anderem wurden ihm der Deutsche Kleinkunstpreis 2013 und der Bayerische Kabarettpreis 2015 verliehen.

      Das Soloprogramm "Ehrlich" wird ständig aktualisiert und den rasanten Zeitläufen angepasst; Helmut Schleich ist ein präziser Beobachter, der Ungerechtigkeit, falsches Spiel und Machtmissbrauch nicht hinnehmen mag. Im Mainzer "unterhaus" präsentiert er 45 Minuten lang messerscharfes Politkabarett am Puls der Zeit. Schließlich braucht eine Gesellschaft im postfaktischen Zeitalter kaum etwas dringender als eine gute Dosis Ehrlichkeit, serviert mit hintersinnigem Charme und reichlich herzhaften Lachern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2018