• 09.05.2018
      12:05 Uhr
      Heimat Diaspora - Das Erbe der Juden von Hohenems 3sat
       

      Ende Juli 2017 feierten etwa 200 Menschen aus aller Welt das 400-Jahr-Jubiläum der Ansiedlung von Juden in der kleinen Stadt Hohenems im Vorarlberger Rheintal. 1617 hatte Graf Kaspar einen Schutzbrief für zwölf jüdische Familien erlassen, um Markt und Wirtschaft zu beleben. Daraus entwickelte sich eine jüdische Gemeinde, die weit über die Region hinaus Bedeutung erlangte.

      Mittwoch, 09.05.18
      12:05 - 12:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Ende Juli 2017 feierten etwa 200 Menschen aus aller Welt das 400-Jahr-Jubiläum der Ansiedlung von Juden in der kleinen Stadt Hohenems im Vorarlberger Rheintal. 1617 hatte Graf Kaspar einen Schutzbrief für zwölf jüdische Familien erlassen, um Markt und Wirtschaft zu beleben. Daraus entwickelte sich eine jüdische Gemeinde, die weit über die Region hinaus Bedeutung erlangte.

       

      Ende Juli 2017 feierten etwa 200 Menschen aus aller Welt das 400-Jahr-Jubiläum der Ansiedlung von Juden in der kleinen Stadt Hohenems im Vorarlberger Rheintal.1617 hatte Graf Kaspar einen Schutzbrief für zwölf jüdische Familien erlassen, um Markt und Wirtschaft zu beleben. Daraus entwickelte sich eine jüdische Gemeinde, die weit über die Region hinaus Bedeutung erlangte. Diese jüdische Gemeinde trug zum wirtschaftlichen und kulturellen Fortschritt des Ortes bei. Doch unter der Gewaltherrschaft der Nationalsozialisten wurde sie ausgerottet. Seit der Eröffnung des Jüdischen Museums Hohenems 1991 wird diese Geschichte wieder lebendig - und führt viele Nachkommen der jüdischen Familien immer wieder nach Hohenems.

      Film von Markus Barnay; Erstsendung 10.09.2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.07.2018