• 22.05.2018
      20:15 Uhr
      Gift Fernsehfilm Deutschland 2016 | 3sat
       

      Bei einer Razzia stößt die Interpol­-Agentin Juliette Pribeau auf eine Lieferung gefälschter Krebsmedikamente, die an einen deutschen Pharmahändler adressiert sind. Der Besitzer des florierenden Großhandels, Günther Kompalla, gerät ins Visier der Ermittlerin. Was sie nicht weiß: Kompalla hat nach einer Krebsdiagnose nur noch wenige Monate zu leben. Er will seine Firma so schnell wie möglich verkaufen und sich mit seiner Tochter, der Medizinerin Katrin Kompalla, aussöhnen.

      Dienstag, 22.05.18
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Bei einer Razzia stößt die Interpol­-Agentin Juliette Pribeau auf eine Lieferung gefälschter Krebsmedikamente, die an einen deutschen Pharmahändler adressiert sind. Der Besitzer des florierenden Großhandels, Günther Kompalla, gerät ins Visier der Ermittlerin. Was sie nicht weiß: Kompalla hat nach einer Krebsdiagnose nur noch wenige Monate zu leben. Er will seine Firma so schnell wie möglich verkaufen und sich mit seiner Tochter, der Medizinerin Katrin Kompalla, aussöhnen.

       

      Stab und Besetzung

      Günther Kompalla Heiner Lauterbach
      Juliette Pribeau Julia Koschitz
      Prof. Vera Edwards Maria Furtwängler
      Katrin Kompalla Luise Heyer
      Kiran Chitre Arfi Lamba
      Matteo Kälin Ulrich Matthes
      Dr. Roger Adler Martin Brambach
      Interpol-Präsident Francis Fulton-Smith
      Jörg Zenka Michael Roll
      Rainer Schmid Michael Brandner
      Aagam Nayar Rajesh Khattar
      Francois Doutrelau Holger Kriechel
      Dr. Christian Sailer Felix Hellmann
      Matthias Altmann Nicholas Reinke
      Zivilfahnder Jakub Slodowicz
      Dr. Gerhard Hofmann Christof Wackernagel
      Rudolf Hartung Peter Weiß
      Analyst MIG Bank Lasse Myhr
      Matthew Coleman William Mang
      Regie Daniel Harrich
      Musik Ian Honeyman
      Kamera Gernot Roll
      Buch Gert Heidenreich

      Bei einer Razzia im deutsch­tschechischen Grenzgebiet stößt die Interpol­-Agentin Juliette Pribeau auf eine Lieferung gefälschter Krebsmedikamente, die an den deutschen Pharmahändler "KompaPharm" in München adressiert sind. Der Besitzer des florierenden Großhandels, Günther Kompalla, gerät ins Visier der Ermittlerin. Was sie nicht weiß: Kompalla hat nach einer Krebsdiagnose nur noch wenige Monate zu leben. Er will seine Firma so schnell wie möglich verkaufen und sich mit seiner Tochter, der Medizinerin Katrin Kompalla, aussöhnen.

      Katrin Kompalla arbeitet mit ihrem Verlobten, dem indischen Arzt Kiran Chitre, bei einer Hilfsorganisation in den Slums von Mumbai. Arzneimittelsicherheit, insbesondere die Gefahr durch gefälschte und minderwertige Medikamente, gehört zum Tagesgeschäft. Katrins Leben steht völlig im Gegensatz zu dem ihres Vaters, der als Unternehmer auf Kosten anderer ein Vermögen erwirtschaftet hat.

      Der Verkauf der "KompaPharm" scheitert, weil ihr Hauptinvestor, der Schweizer Investmentbanker Matteo Kälin von der "MIG Bank Zürich", eine Gesundheitsprüfung von Kompalla verlangt. Kompalla setzt die Bank erpresserisch unter Druck: Er weiß aus eigener Erfahrung um die Hintergründe des Handels mit gefälschten Medikamenten. Auch der Pharma-Riese "Poindex", an dem die "MIG Bank" ebenfalls bedeutende Anteile hält, und dessen Management um Dr. Roger Adler und den Sicherheitschef Jörg Zenka sind tief darin verwickelt. Banker Kälin und Pharma­Manager Adler verbünden sich mit der renommierten Wissenschaftlerin und Pharmalobbyistin Prof. Vera Edwards, die sich und ihrer Studienstiftung eine einflussreiche Beraterposition in der Interpol­Sondereinheit erkauft hat. Edwards hetzt Kompalla die ehrgeizige Interpol­-Agentin Pribeau auf den Hals. Er setzt sich nach Indien zu seiner Tochter ab.

      Juliette Pribeau wird nach ihrem Ermittlungserfolg belohnt und befördert. Sie leitet jetzt die Sondereinheit zur Bekämpfung von Pharmakriminalität. Die neue Position ermöglicht tiefe Einblicke in die Verflechtungen zwischen ihrer Behörde, der Pharmaindustrie und der Finanzwelt - meisterhaft und manipulativ gesteuert von Vera Edwards. Juliette geht notgedrungen Kompromisse und Absprachen ein, die ihren eige­nen ethischen Grundsätzen widersprechen.

      In Indien, Mumbai: Kompalla, den Tod vor Augen, will reinen Tisch machen und seiner Tochter ein "sauberes" Erbe hinterlassen. Zugleich rächt er sich an der "MIG Bank" und "Poindex Pharma", die ihn bei Interpol denunziert hatten. Er kontaktiert Juliette Pribeau und bietet ihr Informationen über die tiefe Verstrickung von Industrie und Kapital in das Fälschungsgeschäft an. Daraus ersieht sie, dass sie von der "MIG Bank" und "Poindex" für ein abgekartetes Spiel missbraucht wird: Sie sollte Kompalla kaltstellen, doch nicht die Wahrheit ent­decken. Darüber empört, schlägt sie sich auf Kompallas Seite, ohne ihre Auftraggeber und Vorgesetzten darüber zu informieren.

      Zusammen decken sie einen beispiellosen Wirtschaftsskandal in der Welt der Pharmaindustrie auf. Es geht um gefälschte Medikamente, Täuschung, Korruption und Insidergeschäfte unter dem Schutz internationaler Konzerne und der zuständigen Behörden. Mit anderen Worten: Es geht um Massenmord und Gier, ohne Skrupel und Gewissen.

      Aktuellen Schätzungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zufolge erzielt der Handel mit gefälschten, minderwertigen und illegalen Medikamenten jährlich weltweit Umsätze bis zu 430 Milliarden US-Dollar - mit Umsatzsteigerungen in Europa von 40 Prozent pro Jahr. Der aufwendig inszenierte und prominent besetzte investigative Fernsehfilm "Gift" thematisiert das Geschäft mit solchen, für die Patienten gefährlichen Medikamenten. Verstrickungen von Pharmafirmen, Banken und Behörden werden anhand eines Aussteigers erzählt, der jahrelang selbst Teil eines Medikamentenfälscherrings war und, ausgelöst durch eine schwere Erkrankung, zum Whistleblower wird. "Gift" ist ein globaler Wirtschaftsthriller, der auf wahren Begebenheiten basiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 22.05.18
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.08.2018