• 20.08.2018
      03:10 Uhr
      Färöer Inseln - Land der Unbeugsamen Film von Sebastian Georgi und Markus Henssler | 3sat
       

      Die 18 Färöer Inseln verteilen sich zwischen Island, Schottland und Norwegen. Seit dem 14. Jahrhundert sind sie Teil des dänischen Königreichs. Die gut 50 000 Inselbewohner sehen sich bis heute nicht als Dänen, sondern als stolze Nachfahren der Wikinger, die ab dem neunten Jahrhundert hier siedelten. Mehr als die Hälfte aller Färinger wünscht sich eine vollständige Unabhängigkeit von Dänemark. Die Liebe zu ihrem Land eint die Färinger, wie es sonst kaum auf der Welt vorkommt.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 20.08.18
      03:10 - 03:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Die 18 Färöer Inseln verteilen sich zwischen Island, Schottland und Norwegen. Seit dem 14. Jahrhundert sind sie Teil des dänischen Königreichs. Die gut 50 000 Inselbewohner sehen sich bis heute nicht als Dänen, sondern als stolze Nachfahren der Wikinger, die ab dem neunten Jahrhundert hier siedelten. Mehr als die Hälfte aller Färinger wünscht sich eine vollständige Unabhängigkeit von Dänemark. Die Liebe zu ihrem Land eint die Färinger, wie es sonst kaum auf der Welt vorkommt.

       

      Die 18 Färöer Inseln verteilen sich zwischen Island, Schottland und Norwegen. Seit dem 14. Jahrhundert sind sie Teil des dänischen Königreichs.

      Die gut 50 000 Inselbewohner sehen sich bis heute nicht als Dänen, sondern als stolze Nachfahren der Wikinger, die ab dem neunten Jahrhundert hier siedelten. Mehr als die Hälfte aller Färinger wünscht sich eine vollständige Unabhängigkeit von Dänemark.

      Der 64-jährige Birgir Enni ist überzeugt: "Man hat immer eine bessere Zukunft, wenn man selbst bestimmt. Hier gibt es genug zum Überleben. Wir haben ein sehr gutes Leben." Die Färinger leben fast ausschließlich von dem, was der Nordatlantik ihnen an Nahrung bietet. Jens Martin Knudsen, der ehemalige Torwart der Fußball-Nationalmannschaft, sieht in der Unabhängigkeit keine Zukunft. Er möchte der EU beitreten. "Dann haben wir eine Stimme und können Entscheidungen mit beeinflussen."

      Auf den Färöer Inseln leben mehr als 80 000 Schafe. Übersetzt heißen die Inseln deshalb auch Schafsinseln. Die Designerinnen "Gudrun & Gudrun" designen Kleidung aus Schafswolle. Der Film begleitet Gudrun Rogvadottir zu einer traditionellen Schafschur und zu einer von 30 Strickerinnen, die in Handarbeit die färöische Schafwolle zu Pullovern, Kleidern und Jacken verarbeiten.

      Auf der kleinen Insel Stora Dimun lebt eine Familie und mit ihnen knapp 500 Schafe. Vor zwölf Jahren sind Eva und ihr Mann Jogvan-Jon hierher gezogen. Das Leben mit und in der Natur war der größte Traum für die beiden Lehrer.

      Die Liebe zu ihrem Land eint die Färinger, wie es sonst kaum auf der Welt vorkommt. "Es geht hier um das Überleben an einem sehr schwierigen Ort, das hält uns zusammen", schwärmt Seemann Birgir Enni. Dann schippert er auf seinem alten Schoner zu einem besonders ausgefallenen Spektakel: ein klassisches Konzert in einer gewaltigen meerumtosten Höhle.

      Erstsendung 06.07.2014

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 20.08.18
      03:10 - 03:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.11.2018