• 02.03.2018
      03:20 Uhr
      Expedition Sternenhimmel (2/5) Zur dunkelsten Nacht Skandinaviens | 3sat
       

      Der Astrofotograf Bernd Pröschold aus Köln sucht weltweit nach möglichst unberührten Landschaften, in denen keinerlei Spuren der Zivilisation und vor allem keine künstliche Beleuchtung vom Blick in die Tiefen des Alls ablenken. Seine magische Bilder vom Sternenhimmel über archaischen Landschaften – von Planeten, Monden, Sonnen, viele tausend Lichtjahre entfernten Galaxien – erwecken unsere alte Verbindung zu den Gestirnen zum Leben und verändern das Gefühl für die eigene Wirklichkeit in diesem Universum. Spektakuläre Timelapse-Technik zeigt atemberaubende Einblicke in den Kosmos, wie wir ihn mit bloßem Auge nicht zu sehen bekommen.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 02.03.18
      03:20 - 04:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Der Astrofotograf Bernd Pröschold aus Köln sucht weltweit nach möglichst unberührten Landschaften, in denen keinerlei Spuren der Zivilisation und vor allem keine künstliche Beleuchtung vom Blick in die Tiefen des Alls ablenken. Seine magische Bilder vom Sternenhimmel über archaischen Landschaften – von Planeten, Monden, Sonnen, viele tausend Lichtjahre entfernten Galaxien – erwecken unsere alte Verbindung zu den Gestirnen zum Leben und verändern das Gefühl für die eigene Wirklichkeit in diesem Universum. Spektakuläre Timelapse-Technik zeigt atemberaubende Einblicke in den Kosmos, wie wir ihn mit bloßem Auge nicht zu sehen bekommen.

       

      Der Astrofotograf Bernd Pröschold ist weltweit auf der Suche nach möglichst unberührten Landschaften, in denen keine künstliche Beleuchtung vom Blick in die Tiefen des Alls ablenkt.

      Über Europas größte Wanderdüne, Rabjerg Mile am nördlichsten Zipfel Dänemarks, gelangt Pröschold nach Norwegen, nach Sølen, Røros, Hessdalen, Fosen und schließlich an den Polarkreis, wo Nordlichter die Sicht auf einen sternenklaren Himmel spektakulär bereichern.

      Bernd Pröscholds magische Bilder vom Sternenhimmel über archaischen Landschaften – von Planeten, Monden, Sonnen, viele tausend Lichtjahre entfernten Galaxien – erwecken die alte Verbindung des Menschen zu den Gestirnen wieder zum Leben und verändern das Gefühl für die eigene Wirklichkeit in diesem Universum.

      Seit Anbeginn der Zeit blicken die Menschen zum Sternenhimmel auf. Die Reihe begleitet fünf Sternenfotografen auf abenteuerlichen Reisen zu den entlegensten Winkeln der Erde. Durch Wüsten, Regenwälder und Eislandschaften geht es durch fünf Kontinente zu magischen Plätzen mit sternenübersätem Nachthimmel, wie man ihn so noch nie gesehen hat.

      Film von Johannes Backes

      Seit Anbeginn der Zeit blicken wir Menschen zum Sternenhimmel auf. Eine internationale Gruppe von Fotografen will uns den Nachthimmel nahebringen. Die Doku-Reihe begleitet fünf der besten Sternenfotografen der Welt auf abenteuerlichen Reisen zu den entlegensten Winkeln unseres Planeten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 02.03.18
      03:20 - 04:00 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.10.2018