• 18.03.2018
      14:05 Uhr
      Drei Farben Grün (1/3) Das raue Irland | 3sat
       

      Irland ist eine Insel mit vielen Schattierungen. Die dreiteilige Reihe "Drei Farben Grün" gibt wundersame Einblicke in das raue, das fruchtbare und das sanfte Irland.

      Kaum ein Land in Europa ist den Naturgewalten so stark ausgesetzt wie die "grüne Insel". Auf 3200 Kilometern Küstenlinie umbrandet der Nordatlantik das Land. Die Wassermassen haben spektakuläre Steilküsten geformt, die See ist oft rau und stürmisch.

      Sonntag, 18.03.18
      14:05 - 14:45 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Irland ist eine Insel mit vielen Schattierungen. Die dreiteilige Reihe "Drei Farben Grün" gibt wundersame Einblicke in das raue, das fruchtbare und das sanfte Irland.

      Kaum ein Land in Europa ist den Naturgewalten so stark ausgesetzt wie die "grüne Insel". Auf 3200 Kilometern Küstenlinie umbrandet der Nordatlantik das Land. Die Wassermassen haben spektakuläre Steilküsten geformt, die See ist oft rau und stürmisch.

       

      Irland ist eine Insel mit vielen Schattierungen. Die dreiteilige Reihe "Drei Farben Grün" gibt wundersame Einblicke in das raue, das fruchtbare und das sanfte Irland.

      Kaum ein Land in Europa ist den Naturgewalten so stark ausgesetzt wie die "grüne Insel". Auf 3200 Kilometern Küstenlinie umbrandet der Nordatlantik das Land. Die Wassermassen haben spektakuläre Steilküsten geformt, die See ist oft rau und stürmisch.

      Die atlantischen Tiefs prallen ungebremst auf die Insel. Gleichzeitig verwöhnt der warme Golfstrom die irischen Gärten, lässt an der Südküste Palmen und subtropische Pflanzen sprießen, während sich im fischreichen Ozean sogar Warmwasserfische aus dem Mittelmeer tummeln. Das Landesinnere wiederum ist geprägt von gewundenen Flüssen, einem weit verzweigten Kanalsystem, wildromantischen Seen und überraschend artenreichen Hochmooren.

      Alles in Irland ist vom Wasser bestimmt: Brandung, Regen, Sümpfe. Das Land ist wie ein Schwamm, und das Wasser sorgt - in Verbindung mit den gemäßigten Temperaturen - für eine üppige Natur, deren Grün in vielen Schattierungen leuchtet. Verblüffend gut haben sich die Iren dem wechselhaften Wetter und den unterschiedlichen Naturräumen angepasst.

      Das Film-Team begegnet Garnelenfischern und Gärtnern, Käsemachern und Brandungsanglern, Algenköchinnen und Pferdehändlern, Fledermausforschern und Torfstechern. Auch die unterschiedlichsten Tiere haben in Irland ihre Nischen gefunden - in den rauen Bergen, an der umbrandeten Felsküste oder im Moor. Man muss nur genau hinsehen, dann offenbart sich einem eine wahrhafte Wunderwelt.

      Film von Jan Tenhaven

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.09.2018