• 12.08.2022
      20:15 Uhr
      Der gleiche Himmel (1/3) Fernsehfilm Deutschland 2017 | 3sat
       

      Frühjahr 1974: Nach seiner Ausbildung zum "Romeo-Agenten" wird Lars Weber von der Stasi nach West-Berlin geschleust. Dort soll er die Datenanalystin Lauren Faber verführen. Sie arbeitet für den Britischen Geheimdienst auf dem Teufelsberg und soll ihm Zugang zu sensiblen Informationen verschaffen. Unter Kommando seines Führungsoffiziers Ralf Müller setzt Lars sein Können perfekt ein und hat Erfolg. Nach anfänglicher Zurückhaltung verfällt die alleinerziehende Mutter Lauren dem unwiderstehlichen Charme des "Romeos" und beginnt, sich Lars zu öffnen.

      Freitag, 12.08.22
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Frühjahr 1974: Nach seiner Ausbildung zum "Romeo-Agenten" wird Lars Weber von der Stasi nach West-Berlin geschleust. Dort soll er die Datenanalystin Lauren Faber verführen. Sie arbeitet für den Britischen Geheimdienst auf dem Teufelsberg und soll ihm Zugang zu sensiblen Informationen verschaffen. Unter Kommando seines Führungsoffiziers Ralf Müller setzt Lars sein Können perfekt ein und hat Erfolg. Nach anfänglicher Zurückhaltung verfällt die alleinerziehende Mutter Lauren dem unwiderstehlichen Charme des "Romeos" und beginnt, sich Lars zu öffnen.

       

      Stab und Besetzung

      Lars Weber Tom Schilling
      Lauren Faber Sofia Helin
      Sabine Cutter Friederike Becht
      Ralf Müller Ben Becker
      Gregor Weber Jörg Schüttauf
      Axel Lang Hannes Wegener
      Klara Weber Stephanie Amarell
      Conrad Weber Godehard Giese
      Gita Weber Anja Kling
      Dagmar Cutter Claudia Michelsen
      Tobias Preuss Daniel Zillmann
      Howard Cutter Steven Brand
      Wulf Dunst Max Hopp
      Viktor Daniel Krejcik
      Olaf Bargmann Christian Kuchenbuch
      Erika Haas Steffi Kühnert
      Acker König Torsten Michaelis
      Florian Eberhardt Christian Näthe
      Duncan March Richard Pepper
      Meyer Uwe Preuss
      Emil Faber Jascha Rust
      Lutz Janson Udo Schenk
      Juliane Weber Muriel Wimmer
      Regie Oliver Hirschbiegel
      Drehbuch Paula Milne

      Frühjahr 1974: Nach seiner Ausbildung zum "Romeo-Agenten" wird Lars Weber von der Stasi nach West-Berlin geschleust. Dort soll er die Datenanalystin Lauren Faber verführen. Sie arbeitet für den Britischen Geheimdienst auf dem Teufelsberg und soll ihm Zugang zu sensiblen Informationen verschaffen. Unter Kommando seines Führungsoffiziers Ralf Müller setzt Lars sein Können perfekt ein und hat Erfolg. Nach anfänglicher Zurückhaltung verfällt die alleinerziehende Mutter Lauren dem unwiderstehlichen Charme des "Romeos" und beginnt, sich Lars zu öffnen. Im Osten der Stadt weiß nur Lars' Vater Gregor von seiner Mission. Er ist selbst treuer Sozialist und Stasi-Mitarbeiter, zweifelt jedoch zunehmend an der Richtigkeit des Systems. Gregor hat Lars allein großgezogen, da seine Frau und seine Tochter bei einem Unfall ums Leben kamen, als Lars noch ein Kind war.

      Im gleichen Wohnblock lebt Gregors Bruder Conrad mit seiner Familie. Die Ehe mit seiner Frau Gita ist zur Farce verkommen, und so dreht sich alles um ihre Töchter. Juliane absolviert gerade ihr Abitur mit Bravour, die jüngere Klara steht kurz davor, in den Schwimm-Kader für die Olympischen Spiele berufen zu werden. Unter strenger Beobachtung der Staatsmacht werden Klara und ihre Eltern auf eine Steigerung des Trainingspensums und die bedingungslose Auslieferung an Trainer Wulf Dunst eingeschworen. Gita erhofft sich vom Erfolg ihrer Tochter eine bessere Zukunft für die gesamte Familie, Conrad dagegen ahnt, welche Gefahren auf Klara lauern.

      Der homosexuelle Lehrer Axel Lang - ein Kollege von Conrad - trifft in der Schwulenbar "Schoppenstube" auf den britischen Weltenbummler Duncan March, der Touren für Amerikaner durch Ost-Berlin plant. Er verliebt sich in ihn, doch die schwierige Grenzsituation belastet die Beziehung immer mehr. Ein Blick auf die Visa-Stempel in Duncans Pass lässt Axels Sehnsucht nach einem Ausbruch aus der DDR ins Unermessliche wachsen.

      Die gleiche Sehnsucht spürt auch Tobias Preuss, ein Freund von Axel aus der "Schoppenstube". Mit einer Gruppe von Freunden gräbt er seit einiger Zeit an einem Tunnel in den Westen. 3sat Thementag "Deutsche Geschichten"

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 12.08.22
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2022