• 26.03.2018
      14:00 Uhr
      Balkan Nostalgie-Express (2/2) Film von Alexander Schweitzer | 3sat
       

      Im zweiten Teil der Eisenbahnreise durch Südosteuropa setzt sich der Balkan-Express mit Getöse in Plovdiv in Bewegung. Schweitzer und sein Team verlassen die zweitgrößte Stadt Bulgariens und dampfen über die sogenannte "neue bulgarische Zentralbahn" nach Sofia. Nun ist es nicht mehr weit bis Serbien. Nach einem langen Reisetag kommen sie nach Visegrád in Bosnien-Herzegowina. Hier beginnt eine der faszinierendsten Schmalspurbahnen des Balkans - die Sargan 8. Die in den 1970er-Jahren stillgelegte Strecke wurde seit 1999 in Teilen wiederaufgebaut. Heute zählt sie zu den ganz wenigen grenzüberschreitenden Museumsbahnen der Welt.

      Montag, 26.03.18
      14:00 - 14:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Im zweiten Teil der Eisenbahnreise durch Südosteuropa setzt sich der Balkan-Express mit Getöse in Plovdiv in Bewegung. Schweitzer und sein Team verlassen die zweitgrößte Stadt Bulgariens und dampfen über die sogenannte "neue bulgarische Zentralbahn" nach Sofia. Nun ist es nicht mehr weit bis Serbien. Nach einem langen Reisetag kommen sie nach Visegrád in Bosnien-Herzegowina. Hier beginnt eine der faszinierendsten Schmalspurbahnen des Balkans - die Sargan 8. Die in den 1970er-Jahren stillgelegte Strecke wurde seit 1999 in Teilen wiederaufgebaut. Heute zählt sie zu den ganz wenigen grenzüberschreitenden Museumsbahnen der Welt.

       

      Im zweiten Teil der Eisenbahnreise durch Südosteuropa setzt sich der Balkan-Express mit donnerndem Getöse in Plovdiv in Bewegung.

      Schweitzer und sein Team verlassen die zweitgrößte Stadt Bulgariens und dampfen über die sogenannte "neue bulgarische Zentralbahn" nach Sofia. Nun ist es nicht mehr weit bis Serbien. Nach einem langen Reisetag kommen sie nach Visegrád in Bosnien-Herzegowina.

      Hier beginnt eine der faszinierendsten Schmalspurbahnen des Balkans - die Sargan 8. Die in den 1970er-Jahren stillgelegte Strecke wurde seit 1999 in Teilen wiederaufgebaut. Heute zählt sie zu den ganz wenigen grenzüberschreitenden Museumsbahnen der Welt. Ihren Namen verdankt die Gebirgsbahn ihrer Streckenführung: Um an Höhe zu gewinnen, schraubt sich die Bahn mittels Kehrtunnel und Schleifen in Form einer Acht den Berg hinauf.

      Film von Alexander Schweitzer; (aus der ARD-Reihe "Eisenbahn-Romantik")

      Dokumentation

      Erstsendung 19.04.2014

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2018