• 19.07.2018
      03:30 Uhr
      Australiens schönste Küstenstraße (2/3) Von Rennpferden und Dinosauriern | 3sat
       

      Seit 30 Jahren sucht der Paläontologe Tom Rich an den Stränden der Great Ocean Road nach den Überresten von Dinosauriern. Ein Geduldsspiel.

      Dreimal in der Woche kommt Symon Wilde mit seinen Pferden frühmorgens an den Strand von Warrnambool zum schwimmen. Danach geht es weiter mit dem Training auf seinem Gestüt direkt an den Felsklippen des Südlichen Ozeans.

      Vor der Küste des Leuchtturms von Cape Otway ist der Hummerfischer John Bolitho mit seinem Sohn Anthony schon um sechs Uhr morgens unterwegs. Nur wenige Fischer wagen sich hier hinaus, denn die Wellen schlagen oft meterhoch über ihre Boote hinweg.

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 19.07.18
      03:30 - 04:10 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

      Seit 30 Jahren sucht der Paläontologe Tom Rich an den Stränden der Great Ocean Road nach den Überresten von Dinosauriern. Ein Geduldsspiel.

      Dreimal in der Woche kommt Symon Wilde mit seinen Pferden frühmorgens an den Strand von Warrnambool zum schwimmen. Danach geht es weiter mit dem Training auf seinem Gestüt direkt an den Felsklippen des Südlichen Ozeans.

      Vor der Küste des Leuchtturms von Cape Otway ist der Hummerfischer John Bolitho mit seinem Sohn Anthony schon um sechs Uhr morgens unterwegs. Nur wenige Fischer wagen sich hier hinaus, denn die Wellen schlagen oft meterhoch über ihre Boote hinweg.

       

      Seit 30 Jahren sucht der Paläontologe Tom Rich an den Stränden der Great Ocean Road nach den Überresten von Dinosauriern. Die Grabungen sind eine Übung in Geduld. Tage- und wochenlang sitzt das Grabungsteam bei jedem Wetter draußen und zerschlägt Gesteinsbrocken in immer kleinere Stücke; immer von der Hoffnung getrieben, ein versteinertes Fossil zu finden. Ob die Grabung erfolgreich war, weiß Tom Rich oft erst Wochen später, wenn die Steine in den Labors des Melbourne Museums untersucht worden sind.

      Dreimal in der Woche kommt Symon Wilde mit seinen Pferden frühmorgens an den Strand von Warrnambool. Schon um sieben Uhr morgens schwimmen Dutzende von Rennpferden im Wasser. Danach geht es weiter mit dem Training auf seinem Gestüt direkt an den Felsklippen des Südlichen Ozeans. An diesem Wochenende wird er bei einem großen Rennen antreten - sein Pferd gilt als Favorit.

      Vor der Küste des Leuchtturms von Cape Otway ist der Hummerfischer John Bolitho mit seinem Sohn Anthony schon um sechs Uhr morgens unterwegs. Die sogenannte Bass Strait ist eines der gefährlichsten Gewässer der Welt. Nur wenige Fischer wagen sich hier hinaus, denn die Wellen schlagen oft meterhoch über ihre Boote hinweg. Aber genau hier lassen sich die begehrten Hummer am besten fangen.

      Es ist kein Wunder, dass hier unter Wasser die Wracks zahlloser Segelschiffe zu finden sind. Es ist die berüchtigte Shipwreck Coast, an keinem Ort des britischen Kolonialreichs sind einst so viele Schiffe untergegangen. Der Taucher Rex Mathieson kennt fast alle Wracks. Jahrelang hat er den Meeresboden nach versunkenen Schiffen abgesucht.

      Ein Film von Joachim Haupt und Sabine Pollmeier

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 19.07.18
      03:30 - 04:10 Uhr (40 Min.)
      40 Min.
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.07.2018