• 12.07.2018
      11:40 Uhr
      Aufgetischt Im Augarten | 3sat
       

      In stimmungsvollen Bildern begibt sich "Aufgetischt" mitten ins Leben des ältesten erhaltenen Barockgarten Wiens. Hier liegen die weltberühmte "Augarten Porzellan Manufaktur", das "Museum Thyssen Bornemisza", die Wiener Sängerknaben und das "MuTh" eng nebeneinander, ohne auf Eigenständigkeit verzichten zu müssen. Ein "allen Menschen gewidmeter Belustigungsort", ganz im Sinne Josephs des II. Unter ihm erlebte der Park seine Blütezeit. Der Film zeigt Menschen, für die der Augarten Lebens- und Arbeitsraum ist.

      Donnerstag, 12.07.18
      11:40 - 12:30 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      In stimmungsvollen Bildern begibt sich "Aufgetischt" mitten ins Leben des ältesten erhaltenen Barockgarten Wiens. Hier liegen die weltberühmte "Augarten Porzellan Manufaktur", das "Museum Thyssen Bornemisza", die Wiener Sängerknaben und das "MuTh" eng nebeneinander, ohne auf Eigenständigkeit verzichten zu müssen. Ein "allen Menschen gewidmeter Belustigungsort", ganz im Sinne Josephs des II. Unter ihm erlebte der Park seine Blütezeit. Der Film zeigt Menschen, für die der Augarten Lebens- und Arbeitsraum ist.

       

      In stimmungsvollen Bildern begibt sich "Aufgetischt" mitten ins Leben des ältesten erhaltenen Barockgarten Wiens. Hier liegen die weltberühmte "Augarten Porzellan Manufaktur", das "Museum Thyssen Bornemisza", die Wiener Sängerknaben und das "MuTh" eng nebeneinander, ohne auf Eigenständigkeit verzichten zu müssen. Ein "allen Menschen gewidmeter Belustigungsort", ganz im Sinne Josephs des II. Unter ihm erlebte der Park seine Blütezeit.

      Der Augarten ist aber auch Teil eines Wiener Stadtviertels, das den Blick weit über Hochkultur hinaushebt. Die Flaktürme sind Symbol für diesen Weitblick und für die Fähigkeit der dort lebenden Menschen, düstere Zeiten in Lichte zu verwandeln.

      Der Film zeigt Menschen, für die der Augarten Lebens- und Arbeitsraum ist.

      Stadtplanerin Uschi Schreiber, Stadträtin für Träume und Räume, hat den Augarten aus dem Dornröschenschlaf geweckt und in jahrelanger Überzeugungsarbeit in ein lebhaftes Open-Air-Wohnzimmer verwandelt.

      Malerin Linde Waber hat schon als Kind am Augarten gelebt, als große Künstlerin ist sie zurückgekehrt. In ihren "Tageszeichnungen", die sie täglich glattbügelt, spielt der Park eine essenzielle Rolle.

      Vor den Toren des "MuTh" am Augartenspitz haben zwei junge Österreich-Italiener ein kleines Geschäft und Mittagsrestaurant eröffnet, in dem sie ihrer Liebe zu hochwertigen Lebensmitteln frönen. Gelernt haben sie daheim in Neapel beim italienischen Papa und der Wiener Mama. Luca ist ausgebildeter Koch, Dario hat bei Yves Saint Laurent gearbeitet.

      Für Gärtner Michael Kozelek könnte es keinen schöneren Arbeitsplatz geben.

      Film von Claudia Pöchlauer

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2018