• 11.08.2018
      00:00 Uhr
      Arbitrage - Der Preis der Macht Spielfilm USA / Polen 2012 (Arbitrage) | 3sat
       

      Der New Yorker Manager Robert Miller steht kurz davor, das Geschäft seines Lebens abzuschließen und seine Firma mit großem Profit zu verkaufen. Doch dann verschuldet er eines Nachts einen Autounfall, bei dem seine Geliebte ums Leben kommt. Miller flüchtet vom Unfallort und vertuscht seine Spuren, aus Angst, den anstehenden Millionendeal zu gefährden. Als ihm die Polizei auf die Spur kommt, verstrickt sich der Geschäftsmann immer mehr in ein Netz aus Lügen.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 11.08.18
      00:00 - 01:40 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

      Der New Yorker Manager Robert Miller steht kurz davor, das Geschäft seines Lebens abzuschließen und seine Firma mit großem Profit zu verkaufen. Doch dann verschuldet er eines Nachts einen Autounfall, bei dem seine Geliebte ums Leben kommt. Miller flüchtet vom Unfallort und vertuscht seine Spuren, aus Angst, den anstehenden Millionendeal zu gefährden. Als ihm die Polizei auf die Spur kommt, verstrickt sich der Geschäftsmann immer mehr in ein Netz aus Lügen.

       

      Als Manager eines Hedgefonds ist Robert Miller zu Reichtum und Macht gekommen. Er lebt mit seiner Frau Ellen in einer luxuriösen New Yorker Villa, seine Beziehungen reichen bis in die höchsten Kreise. Nun, mit 60 Jahren, will er sich aus dem Geschäft zurückziehen und seine Investmentfirma, die er mit seiner Tochter Brooke führt, verkaufen. Der Hunderte Millionen Dollar schwere Deal könnte für Miller das Geschäft seines Lebens werden. Es gibt da allerdings ein pikantes Geheimnis, von dem niemand erfahren darf: Miller hat die Bilanzen seiner Firma gefälscht, um Verluste zu vertuschen. Und nun spielt sein Kaufinteressent auf Zeit. Dadurch gerät Miller unter Druck.

      In dieser Situation kommt es zu einem fatalen Zwischenfall: Als der Geschäftsmann eines Nachts seine Geliebte Julie trifft, verliert er die Kontrolle über sein Auto. Miller trägt bei dem Unfall nur Schrammen davon, doch Julie kommt ums Leben. In Panik verwischt Müller seine Spuren - er fürchtet, dass ein Skandal den anstehenden Firmenverkauf gefährden würde. Mithilfe des Sohns eines langjährigen Angestellten gelingt es ihm, unbemerkt vom Unfallort zu verschwinden. Trotzdem dauert es nicht lange, bis der Polizeibeamte Michael Bryer eine Verbindung zwischen Julie und Miller herstellt und damit beginnt, gegen den Geschäftsmann zu ermitteln.

      Als Manager eines Hedgefonds ist Robert Miller zu Reichtum und Macht gekommen. Er lebt mit seiner Frau Ellen in einer luxuriösen New Yorker Villa, seine Beziehungen reichen bis in die höchsten Kreise. Nun, mit 60 Jahren, will er sich aus dem Geschäft zurückziehen und seine Investmentfirma, die er mit seiner Tochter Brooke führt, verkaufen. Der Hunderte Millionen Dollar schwere Deal könnte für Miller das Geschäft seines Lebens werden. Es gibt da allerdings ein pikantes Geheimnis, von dem niemand erfahren darf: Miller hat die Bilanzen seiner Firma gefälscht, um Verluste zu vertuschen. Und nun spielt sein Kaufinteressent auf Zeit. Dadurch gerät Miller unter Druck.

      In dieser Situation kommt es zu einem fatalen Zwischenfall: Als der Geschäftsmann eines Nachts seine Geliebte Julie trifft, verliert er die Kontrolle über sein Auto. Miller trägt bei dem Unfall nur Schrammen davon, doch Julie kommt ums Leben. In Panik verwischt Müller seine Spuren - er fürchtet, dass ein Skandal den anstehenden Firmenverkauf gefährden würde. Mithilfe des Sohns eines langjährigen Angestellten gelingt es ihm, unbemerkt vom Unfallort zu verschwinden. Trotzdem dauert es nicht lange, bis der Polizeibeamte Michael Bryer eine Verbindung zwischen Julie und Miller herstellt und damit beginnt, gegen den Geschäftsmann zu ermitteln.

      Mit "Arbitrage" inszenierte Nicholas Jarecki ein ebenso packendes wie intelligentes Drama über einen Mann, der kühl kalkulierend private Verluste gegen materielle Gewinne aufrechnet, selbst wenn es um Leben und Tod geht.

      In der Hauptrolle überzeugt der ehemalige "American Gigolo" Richard Gere, der hier eine echte Paraderolle fand. Von der Kritik wurde der zwischen Charakterstudie und Kriminaldrama angelegte Thriller als einer seiner besten Filme gerühmt. Bei den Golden Globes erhielt Gere für seine Leistung eine Nominierung als bester Darsteller. Zum hochkarätigen Ensemble gehören außerdem Tim Roth und Oscar-Preisträgerin Susan Sarandon.

      "'Arbitrage' ist ein sehenswerter Thriller, der nicht auf billigen Nervenkitzel, sondern auf Realismus setzt. … Die Schauspieler sind toll, und trotz des Fehlens eines richtigen Sympathieträgers bleibt man bis zum Schluss gespannt dran." (OutNow)

      Mit "Arbitrage" inszenierte Nicholas Jarecki ein ebenso packendes wie intelligentes Drama über einen Mann, der kühl kalkulierend private Verluste gegen materielle Gewinne aufrechnet, selbst wenn es um Leben und Tod geht.

      In der Hauptrolle überzeugt der ehemalige "American Gigolo" Richard Gere, der hier eine echte Paraderolle fand. Von der Kritik wurde der zwischen Charakterstudie und Kriminaldrama angelegte Thriller als einer seiner besten Filme gerühmt. Bei den Golden Globes erhielt Gere für seine Leistung eine Nominierung als bester Darsteller. Zum hochkarätigen Ensemble gehören außerdem Tim Roth und Oscar-Preisträgerin Susan Sarandon.

      "'Arbitrage' ist ein sehenswerter Thriller, der nicht auf billigen Nervenkitzel, sondern auf Realismus setzt. … Die Schauspieler sind toll, und trotz des Fehlens eines richtigen Sympathieträgers bleibt man bis zum Schluss gespannt dran." (OutNow)

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 11.08.18
      00:00 - 01:40 Uhr (100 Min.)
      100 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2018