• 25.02.2018
      13:05 Uhr
      An deiner Seite - Tiere als Therapeuten Film von Renate Rosbaud | 3sat
       

      Therapie mit Tieren kann Menschen helfen, ihre Beschwerden zu lindern. Der Film zeigt anhand vieler Beispiele, welche Aufgaben Tiere übernehmen können. Das Filmteam begleitet Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die regelmäßig an Lama-Wanderungen teilnehmen. Auch bei einem Besuch von Kaninchen im Altersheim war die Kamera mit dabei. Vor allem wenn eine verbale Kommunikation nicht oder nur schwer möglich ist, ist es eine gute Möglichkeit, mithilfe von Therapie-Tieren eine bessere Verbindung zum Menschen aufzubauen, ihm wieder mehr Gefühl für den eigenen Körper und Selbstvertrauen zu vermitteln.

      Sonntag, 25.02.18
      13:05 - 13:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Therapie mit Tieren kann Menschen helfen, ihre Beschwerden zu lindern. Der Film zeigt anhand vieler Beispiele, welche Aufgaben Tiere übernehmen können. Das Filmteam begleitet Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die regelmäßig an Lama-Wanderungen teilnehmen. Auch bei einem Besuch von Kaninchen im Altersheim war die Kamera mit dabei. Vor allem wenn eine verbale Kommunikation nicht oder nur schwer möglich ist, ist es eine gute Möglichkeit, mithilfe von Therapie-Tieren eine bessere Verbindung zum Menschen aufzubauen, ihm wieder mehr Gefühl für den eigenen Körper und Selbstvertrauen zu vermitteln.

       

      Therapie mit Tieren kann Menschen bei Krankheiten oder einem Handicap helfen, ihre Beschwerden zu lindern. Der Film zeigt anhand vieler Beispiele, welche Aufgaben Tiere übernehmen können. Therapie-Tiere geben Sicherheit, lindern Einsamkeit, spenden Trost, können helfen, Stress abzubauen, und entspannen Körper, Geist und Seele. Renate Rosbaud war in der Steiermark unterwegs und widmet sich in diesem Film den Aufgaben verschiedener Therapietiere. So traf das Filmteam die 14-jährige Larissa, die dank ihres Diabetiker-Warnhundes ein fast normales Teenager-Leben führen kann. Die Dokumentation gibt auch Einblicke in die umfangreiche Ausbildung dieser Hunde, die bereits im Welpen-Alter beginnt. Die Kinderonkologie des LKH-Graz organisiert Reitausflüge für junge Patientinnen und Patienten, die den Krebs überwunden haben und dadurch wieder das Gefühl von Freiheit und Stärke erfahren. In der neurologischen Reha im LKH Graz Süd-West werden neben der medizinischen Behandlung auch Hunde für therapeutische Zwecke eingesetzt. Darüber hinaus begleitet das Filmteam auch Menschen mit psychischen Beeinträchtigungen, die regelmäßig an Lama-Wanderungen teilnehmen und dadurch ausgeglichener und sicherer werden. Auch bei einem Besuch von Kaninchen im Altersheim war die Kamera mit dabei. Vor allem wenn eine verbale Kommunikation nicht oder nur schwer möglich ist, wie zum Beispiel nach Schlaganfällen oder Schädelhirntraumen, ist es eine gute Möglichkeit, mithilfe von Therapie-Tieren eine bessere Verbindung zum Menschen aufzubauen, ihm wieder mehr Gefühl für den eigenen Körper und Selbstvertrauen zu vermitteln. Diese Tiere, wie zum Beispiel der Blindenhund, sind eine Brücke, um mit anderen Menschen besser Kontakt aufnehmen zu können.

      aus der ORF-Reihe "Erlebnis Österreich"; Erstsendung 27.09.2015

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 25.02.18
      13:05 - 13:30 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.08.2018