• 23.08.2018
      01:00 Uhr
      Abenteuer Elbe - Zwischen Spaß und Risiko Film von Bettina Wobst | 3sat
       

      In den letzten Jahren hat der Wassertourismus auf der Elbe immer mehr zugenommen. Damit steigt auch die Zahl derjenigen Hobby-Wassersportler, die über keine Erfahrung mit dem Strom verfügen. Es kommt immer wieder zu teils tödlichen Unfällen. Der Film fragt: Was sind die Ursachen für solche Unfälle? Wo sind besonders neuralgische Stellen auf dem Fluss? Ist die Elbe wirklich so gefährlich, oder wird sie einfach nur unterschätzt?

      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23.08.18
      01:00 - 01:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      In den letzten Jahren hat der Wassertourismus auf der Elbe immer mehr zugenommen. Damit steigt auch die Zahl derjenigen Hobby-Wassersportler, die über keine Erfahrung mit dem Strom verfügen. Es kommt immer wieder zu teils tödlichen Unfällen. Der Film fragt: Was sind die Ursachen für solche Unfälle? Wo sind besonders neuralgische Stellen auf dem Fluss? Ist die Elbe wirklich so gefährlich, oder wird sie einfach nur unterschätzt?

       

      In den letzten Jahren hat der Wassertourismus auf der Elbe immer mehr zugenommen. Damit steigt auch die Zahl derjenigen Hobby-Wassersportler, die über keine Erfahrung mit dem Strom verfügen.

      Es kommt immer wieder zu teils tödlichen Unfällen. Der Film fragt: Was sind die Ursachen für solche Unfälle? Wo sind besonders neuralgische Stellen auf dem Fluss? Ist die Elbe wirklich so gefährlich, oder wird sie einfach nur unterschätzt?

      Es ist ein warmer Tag im August 2016 - ideal für einen Ausflug auf der Elbe. Auf der Höhe des Kurortes Rathen steht ein Mann auf einem Stand-Up-Paddle-Board, einer Art Surfbrett. Vorn auf dem Board sitzt ein kleines Mädchen, die Tochter seiner Freundin. Sie kommen in der Flussmitte schnell voran. Doch dann übersieht der Paddler das gefährliche Seil der Rathener Gierseilfähre. Er prallt gegen die letzte Tonne vor dem Fährschiff. Das Mädchen kann sich ans Ufer retten, aber der Mann ertrinkt. Er hatte sich im Seil verfangen, blieb minutenlang unter Wasser. Die Elbe schreibt viele solcher Geschichten.

      Zwei Touristinnen, die sich ein Kajak ausleihen, werden von der Strömung unter ein Hotelschiff gedrückt. Eine der Frauen stirbt. Vor Pillnitz ertrinkt eine Frau in einem Faltboot nach der Kollision mit einer Boje. Ein Motorbootskipper rammt aus Versehen eine Gruppe von Paddlern und verletzt dabei einen der Männer schwer.

      Oft wird vergessen, dass die Elbe eine viel befahrene Wasserstraße ist - mit starker Strömung, vor allem an Brückenpfeilern und Bojen. "Die meisten Unfälle passieren einfach durch Leichtsinn, gepaart mit Unerfahrenheit", sagt Martin Zavesky von der Wasserwacht. Er trainiert regelmäßig mit seinem Team, um Menschen im Fluss retten zu können. Aber bei der Zunahme an "Freizeitkapitänen" in den letzten Jahren sei eine großflächige Kontrolle des Flusses kaum möglich.

      Film von Bettina Wobst; Erstsendung 19.07.2017

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Mittwoch auf Donnerstag, 23.08.18
      01:00 - 01:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.11.2018