• 11.04.2018
      15:30 Uhr
      1968 - Ostberlin Film von Lutz Rentner und Frank Otto Sperlich | 3sat
       

      Auch den Osten ließ dieses kulturelle und politische Erdbeben nicht unerschüttert. Auch hier wurden neue Lebensmodelle diskutiert und probiert. Der Film dokumentiert unterhaltsam und informativ den Zeitgeist des turbulenten Jahres 1968 in Ostberlin. Die ungemeine Kraft von Rock 'n' Roll, Flowerpower, Herbert Marcuse und Jim Morrison ließ sich an der Berliner Mauer nicht stoppen. Eine Kommune 1 gab es auch in Ostberlin, besser gesagt in Rahnsdorf: Wolf Biermann nahm in seiner Wohnung die berühmte Platte "Chausseestr. 131" auf, und zu diskutieren gab es auch in Ostberlin zu genüge - über fehlende Freiheiten.

      Mittwoch, 11.04.18
      15:30 - 16:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo HD-TV

      Auch den Osten ließ dieses kulturelle und politische Erdbeben nicht unerschüttert. Auch hier wurden neue Lebensmodelle diskutiert und probiert. Der Film dokumentiert unterhaltsam und informativ den Zeitgeist des turbulenten Jahres 1968 in Ostberlin. Die ungemeine Kraft von Rock 'n' Roll, Flowerpower, Herbert Marcuse und Jim Morrison ließ sich an der Berliner Mauer nicht stoppen. Eine Kommune 1 gab es auch in Ostberlin, besser gesagt in Rahnsdorf: Wolf Biermann nahm in seiner Wohnung die berühmte Platte "Chausseestr. 131" auf, und zu diskutieren gab es auch in Ostberlin zu genüge - über fehlende Freiheiten.

       

      Auch den Osten ließ dieses kulturelle und politische Erdbeben nicht unerschüttert. Auch hier wurden neue Lebensmodelle diskutiert und probiert. Der Film dokumentiert unterhaltsam und informativ den Zeitgeist des turbulenten Jahres 1968 in Ostberlin.

      Die ungemeine Kraft von Rock 'n' Roll, Flowerpower, Herbert Marcuse und Jim Morrison ließ sich an der Berliner Mauer nicht stoppen. Eine Kommune 1 gab es auch in Ostberlin, besser gesagt in Rahnsdorf: Wolf Biermann nahm in seiner Wohnung die berühmte Platte "Chausseestr. 131" auf, und zu diskutieren gab es auch in Ostberlin zu genüge - über einen erstarrten Staat, über fehlende Freiheiten.

      Ein frischer Wind kam vor allem auch aus Richtung Süden: Die benachbarte Tschechoslowakei erlebte ihren "Prager Frühling", noch radikaler als im Westen war hier Veränderung zu spüren. "Sozialismus mit menschlichem Antlitz" hieß dort die Übersetzung von "Love Is All You Need". Ein Traum, der im August 1968 ein jähes Ende fand: Auch junge Ostberliner mussten an der militärischen Gegenoffensive Moskaus und seiner Alliierten teilnehmen. Die Herrschenden in der Hauptstadt der DDR wähnten sich nämlich schon dort, wo die - in ihren Augen verwirrten - Rebellen auf den Straßen Westberlins noch hinwollten: in einer neuen Gesellschaft mit neuen Menschen.

      Themenwoche: Visionäre und Utopien

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.08.2018