• 26.02.2012
      11:30 Uhr
      Im Garten der Kunst - Frankfurt baut das neue Städel Eine Reportage von Natascha Pflaumbaum | hr-fernsehen
       

      Das Frankfurter Städelmuseum, eines der berühmtesten Kunstinstitute der Welt, hat alles: einen Rembrandt, einen Raffael, einen Botticelli - große Kunst, große Namen, ein fantastisches Haus. Es hat alles - nur keinen Platz.

      Sonntag, 26.02.12
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Das Frankfurter Städelmuseum, eines der berühmtesten Kunstinstitute der Welt, hat alles: einen Rembrandt, einen Raffael, einen Botticelli - große Kunst, große Namen, ein fantastisches Haus. Es hat alles - nur keinen Platz.

       

      Um dem Auftrag des Stifters Johann Friedrich Städel gerecht zu werden, wurde das Städelmuseum nun unter der Direktion von Max Hollein zum zweiten Mal in seiner Geschichte erweitert. Der Neubau, der dem Städelmuseum etwa 3.000 Quadratmeter mehr Platz bieten wird, könnte kaum spektakulärer sein: Er befindet sich unter der Erde. Nur ein kleiner grüner Hügel mit unzähligen weißen Bullaugen verweist auf die gigantischen Gartenhallen, die das Architekturbüro Schneider + Schumacher entworfen hat. Diese Gartenhallen sind zudem komplett einem neuen Sammlungszweig vorbehalten: der zeitgenössischen Kunst. Am 22. Februar 2012 wurde der unterirdische Neubau eröffnet. Der Film zeigt die mannigfaltigen Vorbereitungen im Zusammenhang mit der Eröffnung der architektonisch einzigartigen unterirdischen Gartenhallen.

      Wird geladen...
      Sonntag, 26.02.12
      11:30 - 12:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 23.08.2019