10.08.2018
23:00 Uhr
ARD Radiofestival 2018 Lesung "Die Katze und der General" von Nino Haratischwili (19/39)

Die Lesung beginnt nach den Nachrichten um 23:04 Uhr.


Nino Haratischwili erzählt in ihrem neuen Roman "Die Katze und der General" eine komplexe Geschichte von Verbrechen und Vergeltung.


Im Jahr 2016 begegnet der russische Oligarch Alexander Orlow in Berlin einer georgischen Schauspielerin, die aussieht wie eine junge Tschetschenin, die zu Tode kam, als er ein junger Soldat war. Orlow ist "der General", die Schauspielerin Sesili "die Katze".


Im Jahr 1995 wurde das Mädchen Nura im Tschetschenienkrieg von russischen Soldaten vergewaltigt und ermordet. Dabei waren der Oberst Schujew, der Offizier Petruschow und sein Laufbursche Zaika. Hineingezogen wurde auch der einfache Soldat Malisch, der heute "der General" genannt wird. 18 Jahre später hat seine Tochter Ada von Nuras Schicksal erfahren - und sich umgebracht. Jetzt will der General den Prozess aufrollen. Er schickt den deutschen Journalisten Onno zu den Tätern von damals. Nach dem Choleriker und Alkoholiker Schujew und dem unterwürfigen Zaika wird jetzt Petruschow vorgestellt.


Sprecher der 19. Folge: Torben Kessler und Peter Kaempfe


Nino Haratischwili: Die Katze und der General
Regie: Burkhard Schmid
Ton und Technik: Mike Wayszak
Bearbeitung: Ruthard Stäblein
Eine Produktion der ARD-Kulturradios 2018


Jede Folge ist 15 Tage lang in der ARD Mediathek und in der ARD Audiothek, unserer kostenlosen App, nachzuhören.


Stereo