Radio bei ARD.de

mein radio.ARD.de

Passwort vergessen?

Vergessen?
Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Ihren Benutzernamen ein:

Wir haben eine E-Mail mit Informationen zum Zurücksetzen des Kennworts an die angegebene E-Mail-Adresse gesendet. Bitte prüfen Sie Ihre Mail.

Benutzer nicht gefunden
Es wurde kein passender Benutzer gefunden.

Suche anzeigen

15.03.2018

12:05 bis 13:00

hr2-kultur

Doppelkopf

"Eigensinnige"

Am Tisch mit Sophie Rois

Sophie Rois ist eine der vielseitigsten Schauspielerinnen im deutschsprachigen Raum. Sie hat alle wichtigen Preise der Branche eingesammelt. Jetzt kommt noch ein weiterer hinzu: der Gertrud-Eysoldt-Ring, der ihr am Samstag im Parktheater Bensheim verliehen wird.


Auf den Theaterbühnen brilliert sie genauso wie im Fernsehen oder im Kino. Außerdem ist sie als Sprecherin in vielen Hörspiel- oder Hörbuchbuch-Produktionen zu hören.


Sophie Rois wurde 1961 in Linz geboren und wuchs in dem kleinen Ort Ottensheim in Ober-Österreich auf. Ihre Eltern hatten ein Lebensmittelgeschäft, in deren Laden Sophie eine Lehre zur Lebensmittel-Einzelhandelskauffrau absolvierte. Doch der Drang zur Bühne war stärker. Mit 20 Jahren bewarb sie sich beim Wiener Max-Reinhardt-Seminar und ließ sich zur Schauspielerin ausbilden. Danach zog sie nach Berlin, spielte unter anderem am Schillertheater und am Renaissancetheater.


Dann rief die Berliner Volksbühne, wo Sophie Rois die größten Erfolge feierte. Sie spielte dort unter renommierten Regisseuren wie Frank Castorf oder Christoph Schlingensief.
Im Dezember letzten Jahres kündigte sie ihren Vertrag bei der Volksbühne - nach 25 Jahren. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt die "Eigensinnige" warum.


Aus Anlass der Preisverleihung wiederholen wir das "Doppelkopf"-Gespräch vom Dezember 2017.


Gastgeberin: Karin Röder


Aus: Gespräch

Bei twitter posten... Bei Facebook posten... Bei Google Bookmarks posten...