• 04.08.2020
      05:30 Uhr
      Olympische Spiele (2/4) Frieden und Völkerverständigung - Die Spiele der Neuzeit | SR Fernsehen
       

      Frieden und Völkerverständigung waren zwei Ziele, die Pierre de Coubertin mit der Gründung der Spiele der Neuzeit, verfolgte. Sie nahmen ihren Anfang in Athen, im Jahr 1896 - 1.500 Jahre nach den bis dahin letzten Spielen in Griechenland im Jahr 393 nach Christus. Die Sendung erklärt dieses Wiederaufleben im Kontext des damaligen Zeitgeistes. Im Zentrum steht dabei, der Franzose Coubertin. Er prägte die Spiele, ihre Idee und ihre Gestalt.

      Dienstag, 04.08.20
      05:30 - 06:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Frieden und Völkerverständigung waren zwei Ziele, die Pierre de Coubertin mit der Gründung der Spiele der Neuzeit, verfolgte. Sie nahmen ihren Anfang in Athen, im Jahr 1896 - 1.500 Jahre nach den bis dahin letzten Spielen in Griechenland im Jahr 393 nach Christus. Die Sendung erklärt dieses Wiederaufleben im Kontext des damaligen Zeitgeistes. Im Zentrum steht dabei, der Franzose Coubertin. Er prägte die Spiele, ihre Idee und ihre Gestalt.

       

      Die Olympischen Spiele der Neuzeit nahmen ihren Anfang in Athen, im Jahr 1896 - 1.500 Jahre nach den bis dahin letzten Spielen in Griechenland im Jahr 393 nach Christus. Die Sendung erklärt dieses Wiederaufleben im Kontext des damaligen Zeitgeistes. Im Zentrum steht dabei der Gründer der Spiele der Neuzeit, der Franzose Pierre de Coubertin. Er prägte die Spiele, ihre Idee und ihre Gestalt. Frieden und Völkerverständigung waren zwei Ziele, die er mit den Spielen verfolgte.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 04.08.20
      05:30 - 06:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 13.08.2020