• 14.10.2018
      22:30 Uhr
      Sportclub Moderation: Gerhard Delling | Radio Bremen TV
       

      Gäste im Studio:

      • Alfred Gislason, Handballtrainer THW Kiel
      • Nilla Fischer, Fußballspielerin VfL Wolfsburg

      Außerdem:

      • Basketball-Bundesliga: Löwen Braunschweig gegen FC Bayern Basketball
      • Trabrennen: Großer Preis von Deutschland in Hamburg-Bahrenfeld

      Sonntag, 14.10.18
      22:30 - 23:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Gäste im Studio:

      • Alfred Gislason, Handballtrainer THW Kiel
      • Nilla Fischer, Fußballspielerin VfL Wolfsburg

      Außerdem:

      • Basketball-Bundesliga: Löwen Braunschweig gegen FC Bayern Basketball
      • Trabrennen: Großer Preis von Deutschland in Hamburg-Bahrenfeld

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Matthias Cammann

      Gäste im Studio:

      • Alfred Gislason, Handballtrainer THW Kiel

      Er ist einer der erfolgreichsten Handballtrainer der Welt: Alfred Gislason vom THW Kiel hat auf Vereinsebene alle Titel gewonnen, wurde mehrmals zum "Trainer des Jahres" gewählt. Doch die letzten Jahre waren auch von sportlichen Rückschlägen geprägt, der THW hinkte den sportlichen Erwartungen hinterher. Am Ende der Saison verlässt der kauzige Isländer das Kieler Handballteam, um wieder mehr Zeit für seine Familie und Hobbys zu haben.

      • Nilla Fischer, Fußballspielerin VfL Wolfsburg Sie hat mit dem VfL Wolfsburg unzähligeTitel gewonnen, doch sie setzt nicht nur sportliche Ausrufezeichen: Nilla Fischer kämpft gegen Homophobie im Sport und der Gesellschaft. Beim VfL Wolfsburg laufen daher seit dieser Saison alle SpielführerInnen mit einer Kapitänsbinde in den Regenbogenfarben auf. Warum die Schwedin ihren Kampf für Gleichberechtigung und gegen Homophobie trotz massiver Drohungen weiterführt, erzählt sie im Gespräch mit Moderator Gerhard Delling.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 14.10.18
      22:30 - 23:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.12.2018