• 24.05.2020
      22:05 Uhr
      SWR Sport Moderation: Lennert Brinkhoff | SWR Fernsehen RP Mediathek
       
      • Fußball-Bundesliga: SC Paderborn – TSG Hoffenheim / SC Freiburg – Werder Bremen: Fußball im Autokino
      • Fußball 2. Liga: Holstein Kiel – VfB Stuttgart: Das Spiel mit Fans schauen? / Karlsruher SC – VfL Bochum
      • Gespräch mit Thomas Hitzlsperger (Vorstand VfB Stuttgart)
      • Basketball-BL: Der Ludwigsburger Konstantin Konga bei der SWR-Aktion Diversity Day und der Re-Start der Ludwigsburger MHP Riesen
      • Rubrik: Klartext / Netzschau
      • Tränen und Triumphe: Eike Immel

      Sonntag, 24.05.20
      22:05 - 22:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 21:45
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV
      • Fußball-Bundesliga: SC Paderborn – TSG Hoffenheim / SC Freiburg – Werder Bremen: Fußball im Autokino
      • Fußball 2. Liga: Holstein Kiel – VfB Stuttgart: Das Spiel mit Fans schauen? / Karlsruher SC – VfL Bochum
      • Gespräch mit Thomas Hitzlsperger (Vorstand VfB Stuttgart)
      • Basketball-BL: Der Ludwigsburger Konstantin Konga bei der SWR-Aktion Diversity Day und der Re-Start der Ludwigsburger MHP Riesen
      • Rubrik: Klartext / Netzschau
      • Tränen und Triumphe: Eike Immel

       
      • Tränen und Triumphe: Eike Immel

      Immel war mit 17 der jüngste Bundesliga-Torhüter, bei Borussia Dortmund, mit 19 auch der jüngste Nationaltorhüter. Bis heute Rekord. Zwei WM-Teilnahmen, zwei EM-Teilnahmen, Deutscher Meister 1992 mit dem VfB Stuttgart. Insgesamt spielte er 17 Jahre in der höchsten deutschen Liga, machte 534 Spiele - nur Oliver Kahn hat mehr.

      Da hat einer ausgesorgt, sollte man meinen.

      Bei Immel ist das nicht der Fall. Eike Immel war weit unten und doch irgendwie auch immer bei sich: "Von der Brücke springen, vor den Zug werfen - auf keinen Fall. Die Frage stellte sich nie." Doch der hessische Sunny-Boy der 1970 und 80er Jahre, der im November dieses Jahres 60 Jahre alt wird, analysiert nüchtern, dass sein Absturz wohl auch mit dem frühen Erfolg zu tun hatte: "Das war vielleicht alles zu leicht, zu früh. Hatte mit 17, 18 alles was ich wollte. Stammtorhüter, musste nie kämpfen. Und ich war ganz alleine."

      Kostspielige Autos, Frauengeschichten, Glücksspiel, unseriöse Steuerspartipps bis hin zur Privatinsolvenz und Überleben im "Dschungelcamp". Immel hat alles mit- und durchgemacht. Statt über den sportlich erfolgreichen Torhüter sprach man immer häufiger über seinen zweifelhaften Ruf. "Ich habe mir privat selbst im Weg gestanden, da war ich nicht immer gut beraten.", so Immel im exklusiven Interview gegen über SWR Sport.

      Ohne Verbitterung oder Selbstmitleid erzählt der einstige Top-Torhüter im Film von SWR-Redakteur Alf Spatscheck in einer Offenheit über aus seinem Leben, die im heutigen Fußballgeschäft selten ist. So z. Bsp. auch über den Fehler mit dem Nationalmannschafts-Rücktritt nach der EM 1988 und seine Bewunderung für das Verhalten von Oliver Kahn beim WM-Sommermärchen von 2006. Und warum er in der hessischen Heimat wieder auf die Füße kam.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 24.05.20
      22:05 - 22:50 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 21:45
      Neu im Programm
      Stereo HD-TV

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 27.05.2020