• 15.01.2018
      08:05 Uhr
      Ski erobern den Schwarzwald Die Erfolgsgeschichte des Wintersports | SWR Fernsehen RP
       

      Vor 125 Jahren, am 8. Februar 1891, erklomm der erste Mensch den Gipfel des Feldbergs mit Skiern. Das war die Geburtsstunde des Wintersports, der sich rasch vom Schwarzwald über ganz Mitteleuropa verbreitete. Die SWR-Dokumentation zeichnet diesen Siegeszug nach. Durch den Film führt der "Skikönig" Georg Thoma. Wie kein anderer hat er die Entwicklung des Skisports miterlebt und geprägt. Historische Filmaufnahmen aus dem SWR-Archiv erzählen von den Anfängen. Ungewöhnliche Kamerafahrten und Aufnahmen aus Drohnenflügen dokumentieren das Schneevergnügen der heutigen Zeit.

      Montag, 15.01.18
      08:05 - 09:35 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Vor 125 Jahren, am 8. Februar 1891, erklomm der erste Mensch den Gipfel des Feldbergs mit Skiern. Das war die Geburtsstunde des Wintersports, der sich rasch vom Schwarzwald über ganz Mitteleuropa verbreitete. Die SWR-Dokumentation zeichnet diesen Siegeszug nach. Durch den Film führt der "Skikönig" Georg Thoma. Wie kein anderer hat er die Entwicklung des Skisports miterlebt und geprägt. Historische Filmaufnahmen aus dem SWR-Archiv erzählen von den Anfängen. Ungewöhnliche Kamerafahrten und Aufnahmen aus Drohnenflügen dokumentieren das Schneevergnügen der heutigen Zeit.

       

      Im Herbst 1891 gründen Todtnauer Honoratioren den ersten Skiclub Deutschlands und sie ahnen nicht, wie epochemachend ihre Skibegeisterung sein wird. Schon bald grassiert das "Ski-Fieber". Mit ihm setzt auch die Entdeckung der romantischen Winterlandschaft ein, entsteht der Blick für ihre Schönheit. Rahmen für den Film und seine verschiedenen Episoden sind Bilder von Schwarzwälder Landschaften. Verschneite Schwarzwaldtäler, Flugaufnahmen von schneebedeckten Nadelwäldern, vereisten Bachläufen und Baumwipfeln.

      Skifahren wird zum Modetrend - zunächst der Wohlhabenden. Später dringt es auch in das Alltagsleben der bäuerlichen Bevölkerung ein und wird zu einer der bedeutendsten Einnahmequellen für die gesamte Region.

      Noch immer boomt und expandiert es - solange das Wetter mitspielt. Immer breiter wird das Spektrum an Wintersportarten: Zu Skispringen und Langlaufen kommen Hornschlittenrennen, Snowboarden, Snowkiting, Hundeschlittenwettbewerbe und viele mehr. Kommentiert wird das Bildgeschehen vom prominenten Zeitzeugen Georg Thoma, der vom Schwarzwälder Hütejungen zum Skikönig aufstieg.

      Seltene Archivaufnahmen dokumentieren das Wintersportgeschehen. Die ersten stammen aus dem Jahr 1907 und zeigen ein Skifest auf dem Schauinsland. Die wichtigste Quelle sind die Filme des Star-Kameramannes Sepp Allgeier. Sie machen den Skisport vergangener Zeiten attraktiv und populär und erschließen den akrobatischen Kosmos des Skifahrens, den Nervenkitzel, der das Skifahren vom ersten Augenblick an begleitet.

      Heute rühmen sich die Schwarzwälder, den Skisport erfunden zu haben und wollen das 125-jährige Jubiläum groß feiern. Der "Erfindung" des Skifahrens stellen sie weitere Superlative zur Seite: Der erste Skilift ist eine Schwarzwälder Erfindung, das beste Skiwachs stammt aus dem Land, die wichtigsten und einflußreichsten Skifilmer, Allgeier und Fanck, kommen aus Baden-Württemberg, ganz zu schweigen von Wintersportlern wie Georg Thoma, Dieter Thoma, Martin Schmitt, und Olympiasiegerin und Weltmeisterin im Damen-Skisprung, Carina Vogt.

      Ein Film von Winfried Lachauer

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.12.2018