• 28.11.2021
      23:35 Uhr
      Sportclub Story - Gefahr aus der Luft Der Kopf beim Fußball | NDR Fernsehen
       

      Im Fußball stellen zu viele gespielte Kopfbälle und wiederholte Kopfverletzungen ein großes Gesundheitsrisiko dar. In einer Studie mit 8000 Fußballprofis hat die Universität Glasgow jüngst herausgefunden, dass diese ein fünffach höheres Risiko haben, an Demenz zu erkranken. Verursacht durch zu viele Kopfballspiele von Kindesbeinen auf an. In England hat der Fußballverband bereits reagiert. Kopfbälle bei Kindern unter zwölf Jahren sind gänzlich verboten. Den Premier-League-Klubs wird empfohlen, nicht mehr als zehn Kopfbälle pro Spieler pro Woche im Training zuzulassen. Von diesen Regelungen ist man in Deutschland noch weit entfernt.

      Sonntag, 28.11.21
      23:35 - 00:05 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Im Fußball stellen zu viele gespielte Kopfbälle und wiederholte Kopfverletzungen ein großes Gesundheitsrisiko dar. In einer Studie mit 8000 Fußballprofis hat die Universität Glasgow jüngst herausgefunden, dass diese ein fünffach höheres Risiko haben, an Demenz zu erkranken. Verursacht durch zu viele Kopfballspiele von Kindesbeinen auf an. In England hat der Fußballverband bereits reagiert. Kopfbälle bei Kindern unter zwölf Jahren sind gänzlich verboten. Den Premier-League-Klubs wird empfohlen, nicht mehr als zehn Kopfbälle pro Spieler pro Woche im Training zuzulassen. Von diesen Regelungen ist man in Deutschland noch weit entfernt.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Hendrik Deichmann
      Produktion Matthias Most
      Redaktion Maren Höfle

      Im Fußball stellen zu viele gespielte Kopfbälle und wiederholte Kopfverletzungen ein großes Gesundheitsrisiko dar. In einer Studie mit 8000 Fußballprofis hat die University of Glasgow jüngst herausgefunden, dass diese ein fünffach höheres Risiko haben, an Demenz zu erkranken. Verursacht durch zu viele Kopfballspiele von Kindesbeinen auf an. In England, wo vier Spieler der berühmten 1966er-Weltmeistermannschaft bereits an Demenz verstorben sind, hat der Fußballverband bereits reagiert. Kopfbälle bei Kindern unter zwölf Jahren sind gänzlich verboten. Den Premier-League-Klubs wird empfohlen, nicht mehr als zehn Kopfbälle pro Spieler pro Woche im Training zuzulassen.

      Von diesen Regelungen ist man in Deutschland noch weit entfernt. Der Deutsche Fußballbund entschied sich gegen ein Kopfballverbot im Jugendfußball und, im Unterschied zu England, auch zu keinen weiteren gesundheitsschützenden Maßnahmen, was Kopfbälle betrifft. In der Bundesliga gibt es weder zusätzliche Auswechslungsmöglichkeiten noch längere Behandlungszeiten bei Kopfverletzungen auf dem Platz. Dahin richtet sich die Kritik von führenden Neurologen, Mannschaftsärzten und Fußballprofis, die in der "Sportclub Story" zu Wort kommen. Die Unterschiede zwischen England, dem Mutterland des Fußballs, wo in Sorge um die Gesundheit der Spieler bereits ein erstes Testspiel ohne Kopfbälle stattgefunden hat, und Deutschland, wo viel diskutiert, aber noch nicht gehandelt wird, steht im Mittelpunkt dieses Films.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.12.2021