• 17.04.2012
      07:15 Uhr
      Das Donaudelta Naturparadies in Gefahr | phoenix
       

      Das Donaudelta - mit etwa 5.000 km² Fläche ist es das größte Feuchtgebiet Europas. Hier verliert sich die Donau nach einem fast dreitausend Kilometer langen Weg vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer - gespeist von Wassern aus zehn Ländern. Das Gebiet besteht aus einem einzigartigen Labyrinth Labyrinth aus Schilfinseln und Lagunen, Kanälen, Sümpfen und Seen - Heimat für über 300 Vogelarten und 150 Fischarten.

      Dienstag, 17.04.12
      07:15 - 07:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Das Donaudelta - mit etwa 5.000 km² Fläche ist es das größte Feuchtgebiet Europas. Hier verliert sich die Donau nach einem fast dreitausend Kilometer langen Weg vom Schwarzwald bis zum Schwarzen Meer - gespeist von Wassern aus zehn Ländern. Das Gebiet besteht aus einem einzigartigen Labyrinth Labyrinth aus Schilfinseln und Lagunen, Kanälen, Sümpfen und Seen - Heimat für über 300 Vogelarten und 150 Fischarten.

       

      Die Bewohner des Deltas leben vom Fischfang und der Schilfernte oder lotsen ortskundig die Besucher durch das verwirrende Delta-Labyrinth. Aber zunehmend gefährden Landwirtschaft, Schifffahrt und Tourismus die Natur, und die Belastung durch Schadstoffe hat ihre Spuren hinterlassen. Um wenigstens Teile des einmaligen Naturparks zu schützen, wurde in Rumänien ein großes Biosphärenreservat eingerichtet - seit 1991 UNESCO-Weltnaturerbe. Und unter Führung des World Wide Fund for Nature (WWF) werden weitere Anstrengungen unternommen, um das größte grenzüberschreitende Schutzgebiet Europas wieder zu renaturieren. Noch sind die Schönheit und die Einzigartigkeit zu retten.

      Wird geladen...
      Dienstag, 17.04.12
      07:15 - 07:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.09.2019