• 24.02.2013
      19:40 Uhr
      Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Klöster Nordmoldawiens, Rumänien Bilderwelt des Glaubens | 3sat
       

      Nachdem Konstantinopel im 15. Jahrhundert von den Türken eingenommen wurde, sah sich Rumänien als letzte christliche Bastion des Abendlandes. Der Kampf gegen Türken, Tartaren und Sarazenen wurde für die Moldawier zum Kampf gegen das Böse schlechthin. Aus diesem Glauben heraus wurden damals die schönsten Klöster Moldawiens erbaut. Um die Fülle ihres Glaubens darzustellen, bemalten die Moldawier ihre Klosterkirchen nicht nur innen, sondern auch außen. Neu und einzigartig war damals, dass kein Zentimeter Wand unbemalt blieb.

      Sonntag, 24.02.13
      19:40 - 20:00 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

      Nachdem Konstantinopel im 15. Jahrhundert von den Türken eingenommen wurde, sah sich Rumänien als letzte christliche Bastion des Abendlandes. Der Kampf gegen Türken, Tartaren und Sarazenen wurde für die Moldawier zum Kampf gegen das Böse schlechthin. Aus diesem Glauben heraus wurden damals die schönsten Klöster Moldawiens erbaut. Um die Fülle ihres Glaubens darzustellen, bemalten die Moldawier ihre Klosterkirchen nicht nur innen, sondern auch außen. Neu und einzigartig war damals, dass kein Zentimeter Wand unbemalt blieb.

       

      Einzigartig ist auch die Bildkomposition, die Architektur und Fresko zu einer inneren Einheit verschmelzen lässt. Die Leuchtkraft der wetterfesten Farben hat bis heute nicht nachgelassen. Die Bilder sind flächig und ikonenhaft, denn nach orthodoxem Glauben kann nur das Zweidimensionale den Blick für die Ewigkeit weiten. Dennoch durchzieht sie eine innere Bewegung.

      Film von Raimund Ulbrich

      Wird geladen...
      Sonntag, 24.02.13
      19:40 - 20:00 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 25.01.2020