• 02.06.2010
      21:45 Uhr
      Meine Mutter tanzend spielfilm Deutschland 2006 | BR Fernsehen
       

      Spätes Mutterglück: Jutta Speidel, in der Rolle der Kassiererin Beate Gruber, traut kaum ihren Augen: Ihre farbige Tochter, die sie zur Adoption freigegeben hatte, steht plötzlich vor ihr.

      Mittwoch, 02.06.10
      21:45 - 23:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Spätes Mutterglück: Jutta Speidel, in der Rolle der Kassiererin Beate Gruber, traut kaum ihren Augen: Ihre farbige Tochter, die sie zur Adoption freigegeben hatte, steht plötzlich vor ihr.

       

      Stab und Besetzung

      Stella Ahrens Dennenesch Zoudé
      Beate Gruber Jutta Speidel
      Paul André Ole Puppe
      Ingrid Bär Paula Paul
      Christiane André Gila von Weitershausen
      Wolfgang Gruber Oliver Bröcker
      Regie Jan Ruzicka
      Drehbuch Annette Simon
      Redaktion Gaby Schramm

      Da Stella kurz vor ihrer Hochzeit steht, möchte sie unbedingt ihre leibliche Mutter kennenlernen. Für beide zunächst ein Schock, dann beginnt eine vorsichtige und amüsante Annäherung.

      Für die dunkelhäutige Stella geht mit dem Heiratsantrag ihres Freundes Paul ein Traum in Erfüllung. Sie selbst ist als Adoptivkind aufgewachsen und fühlt sich in dem engen familiären Zusammenhalt von Pauls gutbürgerlicher Familie zum ersten Mal geborgen. Vor der Hochzeit aber möchte sie ihre leibliche Mutter ausfindig machen. Der erste Kontakt ist ein Schock: Ihre Mutter ist weiß. Und sie sitzt im Supermarkt um die Ecke an der Kasse, trinkt in der Pause Piccolo aus der Flasche und ist ganz und gar nicht erpicht darauf, ihre Tochter kennenzulernen. Aber Stella lässt sich von der schroffen Art dieser Beate Gruber nicht abschrecken und so beginnt für sie eine schwierige Annäherung, die ihr Leben gehörig in Unordnung bringt. Aber auch an der schnoddrigen, vom Leben gebeutelten Beate geht diese Begegnung nicht spurlos vorüber. Aber trotz aller Versuche der Verständigung, erzählt Stella ihrer Mutter nichts von ihrer bevorstehenden Hochzeit: Wie soll sie denn diese unmögliche Frau Paul und seiner Familie vorstellen? Paul wiederum, der spürt, dass Stella Geheimnisse vor ihm hat, glaubt an eine Affäre mit einem anderen und bändelt mit ihrer Kollegin, einer alten Liebe, an.

      "Dem Regisseur Jan Ruzicka gelang (....) eine ernsthaft und zugleich amüsante Geschichte um Träume und enttäuschte Erwartungen, ums Suchen und Finden der Liebe zwischen Mutter und Kind. (....) Vor allem bilden Jutta Speidel und Dennenesch Zoudé ein sehenswertes Duo, dem man jede Geste, jedes Wort glaubt." (Berliner Zeitung, 14.03.2007)

      Wird geladen...
      Mittwoch, 02.06.10
      21:45 - 23:15 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.12.2018