• 12.03.2010
      15:55 Uhr
      Der Boss sind wir! - Kinder haften für ihre Eltern Träume vom Schlaraffenland | KiKA
       

      Tag 5: Opas Geburtstag steht bei Familie Reinhardt an. Mutter Reinhardt kann sich endlich einmal satt essen. Die Reinhardts nehmen die übriggebliebenen Speisereste mit nach Hause.Reparaturarbeiten gibt es bei Familie Haug.

      Freitag, 12.03.10
      15:55 - 16:18 Uhr (23 Min.)
      23 Min.
      Stereo Kinderprogramm

      Tag 5: Opas Geburtstag steht bei Familie Reinhardt an. Mutter Reinhardt kann sich endlich einmal satt essen. Die Reinhardts nehmen die übriggebliebenen Speisereste mit nach Hause.Reparaturarbeiten gibt es bei Familie Haug.

       

      Tag 5: Opas Geburtstag steht bei Familie Reinhardt an. Mutter Reinhardt kann sich endlich einmal satt essen. Die Reinhardts nehmen die übriggebliebenen Speisereste mit nach Hause.Reparaturarbeiten gibt es bei Familie Haug. Tim managt den Haushalt und verteilt AufgabenTag 6: Neben den alltäglichen Morgenaktivitäten bei Familie Haug und Reinhardt hat Mutter Reinhardt schon wieder Hunger.

      Eltern wissen alles besser! Außerdem sind sie immer vernünftig und haben immer Recht! Stimmt das überhaupt ? Wir machen das Experiment: Kinder an der Macht ! In einer "normalen" Durchschnittsfamilie mit all ihren Problemen und Schwächen haben plötzlich die Kinder das Sagen. Aber mit welchen Folgen...? "Der Boss sind wir !" ist ein Doku-Soap-Format mit spielerischen Elementen. Für einen Zeitraum von acht Tagen tauschen in zwei parallel beobachteten Familien Eltern und Kinder die Rollen: Ab jetzt haben die Kinder zuhause das Sagen! Sie bestimmen, organisieren den Tagesablauf und verwalten das Haushaltsgeld. Es gibt keine 'verbindlichen' Regeln, die dem Zuschauer gegenüber definiert werden. Es gibt nur eine einzige Regel, die für den Zeitraum des Experiments gilt: Die Kinder können und müssen entscheiden, aber sie müssen es als Geschwister mehrheitlich tun!Kritik der Eltern ist erlaubt. Meinungsverschiedenheiten, die sich wie auch sonst umgekehrt ergeben, werden deshalb ebenso ausdiskutiert. In letzter Instanz aber behalten die Kinder die Oberhand, das heißt die Entscheidungshoheit und können delegieren. Doch Vorsicht! Die Kids müssen mitdenken, denn von alleine machen die Eltern jetzt nichts mehr. Gibt es vielleicht plötzlich ganz neue spannende Arrangements, Talente und Möglichkeiten untereinander, die sich beide Seiten gar nicht zugetraut hätten? Oder: Kann das wirklich gut gehen, wenn an einem Tag die Kinder zur Arbeit und ihre Eltern in die Schule gehen oder die Kinder mit der Haushaltskasse bewaffnet ihre Eltern neu einkleiden? Oder: Spielt ein Tagesablauf vielleicht deshalb "verrückt", weil kleine inszenierte Zufälle und Handicaps jeden geordneten Plan durcheinander wirbeln? Oder auch, was sich natürlich niemand wünscht: Kapitulieren eventuell die Kinder, weil ihnen Arbeit und Verantwortung völlig über den Kopf wachsen? Rebellieren vielleicht irgendwann die Eltern, weil sie ihren "Bestimmer-Status" verloren haben und weil sie ganz und gar nicht einverstanden sind mit dem, was da gerade passiert? Jeder Tag, bzw. jede Sendung liefert inhaltlich einen 'Event', der um den Alltag für Aktion und Handlungsbedarf sorgt. Die jeweiligen Events orientieren sich nach dem Profil der Familien und ihrem Umfeld. Ziel ist es, Verhaltensmuster zu testen und zu sehen, wie sich die Kids und die Eltern auch in Krisensituationen organisieren und bewähren. Wenn möglich sollen ähnliche Problemstellungen entstehen, um die verschiedenen Lösungen innerhalb der Familien gegenüberzustellen, ohne aber daraus eine Challenge Show zu machen.

      Wird geladen...
      Freitag, 12.03.10
      15:55 - 16:18 Uhr (23 Min.)
      23 Min.
      Stereo Kinderprogramm

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 26.08.2019