• 05.06.2010
      09:00 Uhr
      Cosmo TV WDR Fernsehen
       

      Themen u.a.:

      • Wenn Zivilcourage tödlich endet: Ein Nigerianer stirbt auf offener Straße
      • Tempel in Westfalen: 20 000 Hindus kommen zum Fest nach Hamm-Uentrop
      • Ende eines Vorzeigeprojekts: Die Duisburger Moschee auf neuem Kurs?

      Samstag, 05.06.10
      09:00 - 09:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen u.a.:

      • Wenn Zivilcourage tödlich endet: Ein Nigerianer stirbt auf offener Straße
      • Tempel in Westfalen: 20 000 Hindus kommen zum Fest nach Hamm-Uentrop
      • Ende eines Vorzeigeprojekts: Die Duisburger Moschee auf neuem Kurs?

       

      Stab und Besetzung

      Redaktion Birand Bingül
      • COSMO TV hilft: Keine Abi-Zeitung für den letzten Jahrgang einer Schule?

      • Wenn Zivilcourage tödlich endet: Ein Nigerianer stirbt auf offener Straße

      FRANKFURT am Main. Emeka Okoronkwo sah, wie Männer zwei Frauen belästigten. Er schritt ein, schließlich hatte der 21-Jährige schon Seminare für Streitschlichtung besucht. Doch seine Zivilcourage bezahlte er mit dem Leben. Der Vorfall geschah Anfang Mai, mitten in Frankfurt auf offener Straße. Doch Emekas Schicksal blieb lange nahezu unbemerkt von Medien und Öffentlichkeit. Cosmo TV trifft Freunde und Verwandte und erzählt, warum Emeka sterben musste.

      • Tempel in Westfalen: 20 000 Hindus kommen zum Fest nach Hamm-Uentrop

      HAMM-UENTROP. Es ist ein buntes wie bizarres Spektakel mitten in der westfälischen Provinz: Jedes Jahr Ende Mai reisen zehntausende gläubige Hindus aus ganz Europa an, um am Tempelfest des Sri Kamadchi Ampal Tempels teilzunehmen. Es ist der größte südindische Hindu-Tempel Europas und er steht mitten im Industriegebiet von Hamm-Uentrop. Der Datteln-Hamm Kanal wird dann zum Ganges, man feiert sonntags, aus Rücksicht auf die umliegenden Gewerbetreibenden. Cosmo TV begleitet den Priester des Tempels bei den Vorbereitungen zum großen Fest und bei seiner Suche nach Elefanten, die den Tempelwagen ziehen sollen.

      • Ende eines Vorzeigeprojekts: Die Duisburger Moschee auf neuem Kurs?

      DUISBURG. Die Merkez Moschee galt lange als Vorbild: Ein Bau, bei dem die Umfeld mit einbezogen wurde. Ein prachtvolles Gebäude, die größte Moschee Deutschlands, mit Millionen Fördergeldern unterstützt, offen für jedermann. Doch in den letzten Monaten rumort es rund um die Moschee. Der Vorstand wurde umbesetzt, Mitarbeiter sollten entlassen werden, Mitglieder protestierten vor ihrem Gebetshaus. Nun erhielt die Duisburger Polizei einen Protestbrief, in dem sich der Vorstand über die angeblich schlechte Zusammenarbeit beschwert. Was steckt dahinter? Cosmo TV über die Zusammenhänge und den Verdacht, die Merkez Moschee könnte ihren liberalen Kurs verlassen.

      • COSMO TV hilft: Keine Abi-Zeitung für den letzten Jahrgang einer Schule?

      DUISBURG. Sie sind die letzten, die auf dem Clauberg-Gymnasium Abitur machen, nach ihnen wird die Schule geschlossen. Das Geld für eine Abi-Zeitung fehlt. Die vier Schülerinnen Magda, Anastazja, Ezgi und Jacqueline wollen das nicht wahr ha-ben: Ohne eine einzige Erinnerung, ohne Fotos, Bilder und letzte Geschichten sollen sie ihr Gymnasium verlassen, das ist für sie unvorstellbar. Cosmo TV begleitet die Schüler bei der Spendensuche.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 18.11.2018