• 24.05.2012
      20:15 Uhr
      zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Birgitta Weber | SWR Fernsehen RP
       

      Themen:

      • EU-Kontrolleure überprüfen Flughafen Hahn - Billigfliegen vor dem Aus?
      • Wie gesund ist das Essen unserer Kinder? Zur Sache: Schulkantinen-Check
      • Zecken-Alarm - Borreliose-Erkrankungen steigen an
      • Kampf um Senioren - Subventioniertes Altenheim sticht Konkurrenz aus
      • Drohkulisse am Nürburgring - Gekündigte Pächter kämpfen um die grüne Hölle

      Donnerstag, 24.05.12
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • EU-Kontrolleure überprüfen Flughafen Hahn - Billigfliegen vor dem Aus?
      • Wie gesund ist das Essen unserer Kinder? Zur Sache: Schulkantinen-Check
      • Zecken-Alarm - Borreliose-Erkrankungen steigen an
      • Kampf um Senioren - Subventioniertes Altenheim sticht Konkurrenz aus
      • Drohkulisse am Nürburgring - Gekündigte Pächter kämpfen um die grüne Hölle

       
      • EU-Kontrolleure überprüfen Flughafen Hahn - Billigfliegen vor dem Aus?

      Wir haben uns seit Jahren an die Schnäppchen-Flüge der Billig-Airlines gewöhnt. Mal schnell für 20 Euro nach London oder für 50 Euro nach Spanien, Griechenland oder Italien. Das gehört für Hunderttausende Deutsche inzwischen zum Freizeitprogramm.
      Doch mit den Billigangeboten könnte es bald vorbei sein, prognostizieren Luftverkehrsexperten. Die EU-Kommission prüft derzeit, ob die staatliche Unterstützung von Regionalflughäfen wie dem Hahn und Billigfluglinien wie Ryanair gegen das EU-Beihilferecht verstoßen. Ryanair-Chef Michael O'Leary sieht darin einen "Feldzug" gegen seine Airline und spricht von "Kommunisten" in der EU-Kommission, die den Flugverkehr überregulieren wollen.
      Edgar Verheyen über ein Szenario, das den Billigfliegerboom nicht nur auf dem Hahn, sondern in ganz Deutschland beenden könnte.

      • Wie gesund ist das Essen unserer Kinder? Zur Sache: Schulkantinen-Check

      In vielen Schulkantinen ist das Essen weder lecker noch gesund. Oft wird es ewig warmgehalten und besteht aus billigstem Convenience-Food. Kein Wunder, dass Schüler da lieber zu Pommes, Burgern oder zum Döner im Imbiss um die Ecke greifen.
      In Rheinland-Pfalz werden Ganztagsschulen nur bewilligt, wenn es eine Kantine gibt. Das ist längst nicht in allen Bundesländern der Fall, doch die Schulen stehen unter Druck: Gesund soll es sein, lecker soll es sein, aber gleichzeitig preiswert. Geht das überhaupt und wie gut ist die Unterstützung durch die Landespolitik? Neue Ideen sind dringend nötig, denn nicht nur in Rheinland-Pfalz, sondern inzwischen Deutschlandweit wächst die Zahl der Ganztagsschulen rasant.
      Zur Sache macht den Kantinen-Check und stellt das Schulkantinen-Konzept des Sternekochs Johann Lafer vor.

      • Zecken-Alarm - Borreliose-Erkrankungen steigen an

      Seit fast einem Jahr gibt es in Rheinland-Pfalz die ärztliche Meldepflicht bei Borreliose-Erkrankungen. Die Zahlen sind viel höher als erwartet. Weit über 2000 Fälle meldeten behandelnde Ärzte seit Einführung der Meldepflicht an das zuständige Landesgesundheitsamt. Dabei werden viele Erkrankungen noch immer gar nicht oder teilweise erst nach Jahren erkannt. Die Dunkelziffer ist hoch.
      Für die Erkrankten bedeutet Borreliose oft eine entsetzliche Leidenszeit: Jahrelange Schmerzen in den Gelenken sind keine Seltenheit. Übertragen wird die Krankheit durch Zecken, die nicht nur auf Waldwiesen, sondern auch im heimischen Garten oder auf öffentlichen Liegeflächen lauern.
      Gegen die bakterielle Erkrankung gibt es keinen Impfschutz. Wie können wir uns schützen? Soll man Zecken als Überträger bekämpfen? Brauchen wir Warnschilder im Wald? Viele Krankheits-Opfer fühlen sich alleingelassen. Zur Sache mit Hintergründen zu einer umstrittenen Krankheit.

      • Kampf um Senioren - Subventioniertes Altenheim sticht Konkurrenz aus

      Im westpfälzischen Dahn mischt ein subventioniertes Seniorenheim die Konkurrenz auf. "Wir werden mit Steuergeldern ausgebremst", schimpfen die Betreiber anderer Altenheime in der Südwestpfalz. Schon jetzt hätten sie große Probleme neue Bewohner zu gewinnen. Viele Zimmer stünden leer. Tatsächlich waren die stationären Plätze in der Region laut Pflegestatistik schon bisher so schlecht ausgelastet, wie fast nirgends in Deutschland.
      Ein Grund: Alte Menschen werden in der Südwestpfalz vorwiegend zu Hause gepflegt. Warum also investieren Landesregierung, Kreis und Stadt 5,4 Millionen Euro in einen Bereich, in den es offenbar keinen zusätzlichen Bedarf gibt? Myriam Schönecker hat nachgefragt.

      • Drohkulisse am Nürburgring - Gekündigte Pächter kämpfen um die grüne Hölle

      Trotz Kündigung und drohender Räumungsklage halten die Pächter an ihrem Job am Ring fest. Ihre Arbeit sei erfolgreich gewesen, betonen Jörg Lindner und Kai Richter immer wieder und kündigen für Donnerstag eine Gegenoffensive gegen das Land an - denn das Land hält am Klageweg fest, will die Pächter so schnell wie möglich los werden. Schließlich sei die Pacht nicht vollständig gezahlt worden.
      Stimmt so nicht, sagen Lindner und Richter und stellen ihrerseits finanzielle Forderungen. Die Situation ist prekär für beide Seiten, denn die Kosten am Ring laufen weiter. Dagmar Grimminger über Drohkulissen und Schaukämpfe am Ring.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 24.05.12
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.02.2020