• 22.04.2012
      20:15 Uhr
      SonntagAbend: Auf den Spuren der Kelten Moderation: Markus Brock | SWR Fernsehen BW
       

      Wer kennt ihn nicht - den berühmtesten Kelten aller Zeiten: Asterix. Doch nicht nur in Gallien, im Norden Frankreichs, sondern vor allem im Südwesten Deutschlands begegnet man überall der faszinierenden Welt der Kelten. Z. B. im Donautal - dort liegt sie, die Heuneburg, ein frühkeltischer Fürstensitz.
      Gemeinsam mit folgenden Gästen geht Markus Brock auf eine Zeitreise zu den Kelten:

      • Dirk Krausse, Archäologe
      • Wolf-Dieter Storl, Ethnologe
      • Dorothee Ade, Archäologin
      • Guntram Gassmann, Montanarchäologe
      • Nicole Ebinger-Rist, Restauratorin
      • Marco Mütz, "Asterix-Experte"

      Sonntag, 22.04.12
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Wer kennt ihn nicht - den berühmtesten Kelten aller Zeiten: Asterix. Doch nicht nur in Gallien, im Norden Frankreichs, sondern vor allem im Südwesten Deutschlands begegnet man überall der faszinierenden Welt der Kelten. Z. B. im Donautal - dort liegt sie, die Heuneburg, ein frühkeltischer Fürstensitz.
      Gemeinsam mit folgenden Gästen geht Markus Brock auf eine Zeitreise zu den Kelten:

      • Dirk Krausse, Archäologe
      • Wolf-Dieter Storl, Ethnologe
      • Dorothee Ade, Archäologin
      • Guntram Gassmann, Montanarchäologe
      • Nicole Ebinger-Rist, Restauratorin
      • Marco Mütz, "Asterix-Experte"

       

      Vielerorts werden die Kelten wieder sehr lebendig. Im Donautal bei Herbertingen-Hundersingen zum Beispiel. Hier hat man die älteste Stadt der Kelten nördlich der Alpen entdeckt. Tausende von ihnen haben vor 2.600 Jahren dort in dem frühkeltischen Fürstensitz Heuneburg gelebt, Haus an Haus. Ihre Fürstinnen waren reich, mit Gold und Bernsteinschmuck wurden sie begraben. Ein Reichtum, den sich die Kelten erarbeitet haben. Sie waren wahre Meister im Umgang mit Eisen. In Neuenbürg bei Pforzheim standen vor 2.500 Jahren hunderte von Öfen, in denen professionell Eisen gewonnen wurde. Die Wiege des Technologielandes Baden-Württemberg? Gemeinsam mit seinen Gästen geht Markus Brock auf eine Zeitreise zu den Kelten.

      Gäste:

      • Dirk Krausse, Archäologe

      Dirk Krausse wird als baden-württembergischer Landesarchäologe die älteste Stadt wieder auferstehen lassen. Für ihn ist die Heuneburg so etwas wie das schwäbische Troja, nur besser. Denn die Ausgrabungstechniken haben sich weiterentwickelt. Techniken, die mittlerweile so spektakulär sind, dass sogar die BBC davon berichtet. Dirk Krausse hat im Winter 2010 ein Fürstinnengrab als 80 Tonnen schweren Block bergen lassen.

      • Wolf-Dieter Storl, Ethnologe

      Wolf-Dieter Storl erzählen die Pflanzen die spannendsten Geschichten über die Kelten. Der Ethnologe lebt im Allgäu und ist Pflanzenexperte. Die Kelten waren viel verbundener mit der Natur als die Menschen heute, meint Wolf-Dieter Storl. Er versucht ein Stück dieser Verbundenheit wiederzubeleben. Mit Pflanzen sprechen? Viele seiner indianischen Freunde finden das, worüber sich die Städter wundern, ganz selbstverständlich.

      • Dorothee Ade, Archäologin

      Dorothee Ade schlüpft als Archäologin immer wieder in das Gewand einer Keltin, um "Werbung" für die Vorfahren zu machen. Nicht nur die Ruinen der Welt sollte man kennen, sondern auch das, was vor der eigenen Haustür liegt, meint Dorothee Ade. Deswegen ist sie Mitglied der Keltengruppe Carnyx.

      • Guntram Gassmann, Montanarchäologe

      Guntram Gassmann versucht, ebenso gut Eisen zu gewinnen wie die Kelten. Leider klappt das nicht immer. Aber der Montanarchäologe kann sich trösten - auch bei den Kelten ging mal was daneben. Bei seinen Grabungen hat Guntram Gassmann auch diese Missgeschicke gefunden.

      • Nicole Ebinger-Rist, Restauratorin

      Nicole Ebinger-Rist ist begeistert vom filigranen Schmuck der Kelten. Sie arbeitet sich gerade Schicht für Schicht durch ein Fürstinnengrab aus dem Umfeld der Heuneburg. Ein zweites Skelett, das sie dort gefunden hat, lässt sie noch rätseln.

      • Marco Mütz, "Asterix-Experte"

      Wie viele Jahre säße der berühmteste aller Kelten, Asterix, heute hinter Gittern, für all seine Straftaten? Das weiß Marco Mütz. In seinem Internetportal sammelt er alle Details rund um Asterix und seine Dorfmitbewohner.

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 17.12.2018