• 10.01.2011
      01:35 Uhr
      Roll Over Hanau Eine Stadt, die Amerikaner und ihre Musik | hr-fernsehen
       

      Der Dokumentarfilm schildert am Beispiel einer hessischen Garnisonsstadt den Einfluss US-amerikanischer Subkultur auf eine westdeutsche Jugend, für die Amerika in der Zeit des Wirtschaftswunders zum Synonym für Aufbruch und Veränderung wurde.

      Nacht von Sonntag auf Montag, 10.01.11
      01:35 - 03:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

      Der Dokumentarfilm schildert am Beispiel einer hessischen Garnisonsstadt den Einfluss US-amerikanischer Subkultur auf eine westdeutsche Jugend, für die Amerika in der Zeit des Wirtschaftswunders zum Synonym für Aufbruch und Veränderung wurde.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Zustaendigkeit Axel Czarnecki
      Daniel Siebert

      Vor allem die ekstatischen Klänge der neuen amerikanischen Musik verströmten im biederen Nachkriegsdeutschland den verlockenden Duft von Freiheit und stellten zugleich Identifikationsmöglichkeiten in Aussicht, die den rückwärtsgewandten Werten vieler Erwachsenen diametral gegenüberstanden.
      Durch den Einfluss der GIs entwickelte sich in Hanau eine einmalige Kulturlandschaft, die ihresgleichen suchte und die bis heute die Biografien mancher Hanauer prägt. Mit ihrem starkem Dollar finanzierten die amerikanischen Soldaten unzählige Musikbars und GI-Clubs, die Hanau bald zum Mekka für durchreisende Musikgruppen und Nachtschwärmer aus ganz Hessen werden ließ. In den 50er und 60er Jahren genoss die Stadt den sündigen Ruf eines "hessischen St. Pauli".
      "Roll Over Hanau" lebt durch seine authentischen Zeitzeugen, deren leidenschaftlich vorgetragene Erinnerungen über das vordergründige Geschehen hinausgehen, enge persönliche Bezüge zum Thema aufweisen und somit kulturelle, gesellschaftliche und ganz persönliche Entwicklungen hautnah nachvollziehbar machen.
      Amerika hat in Hanau tiefe Spuren hinterlassen. Die hessische Kleinstadt wurde nach Kriegsende zur Garnisonsstadt. Hier lebten dauerhaft etwa 30.000 amerikanische Wehrpflichtige. Mit den jungen Soldaten kamen auch deren Musik und Lebensgewohnheiten in die Stadt - vor allem am Payday, wenn die GIs ihren Sold erhielten und die Bars und Kneipen besuchten. "Roll Over Hanau" veranschaulicht mit Hilfe vieler Zeitzeugenberichte, den großen Einfluss der amerikanischen Kultur auf die kleine Stadt an Main und an der Kinzig.

      Wird geladen...
      Nacht von Sonntag auf Montag, 10.01.11
      01:35 - 03:05 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Geänderte Sendezeit!
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.11.2018