• 04.07.2012
      22:15 Uhr
      PHOENIX Runde Religion gegen Recht - Ist die Beschneidung unzulässig? - Moderation: Alexander Kähler | PHOENIX
       

      Alexander Kähler diskutiert in der PHOENIX RUNDE mit u.a. mit:

      • Prof. Hans-Peter Bruch (Berufsverband deutscher Chirurgen)
      • Rafael Seligmann (Publizist)
      • Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime in Deutschland)
      • Prof. Putzke (Universität Passau)

      Mittwoch, 04.07.12
      22:15 - 23:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Alexander Kähler diskutiert in der PHOENIX RUNDE mit u.a. mit:

      • Prof. Hans-Peter Bruch (Berufsverband deutscher Chirurgen)
      • Rafael Seligmann (Publizist)
      • Aiman Mazyek (Zentralrat der Muslime in Deutschland)
      • Prof. Putzke (Universität Passau)

       

      Körperverletzung oder kultureller Brauch? - Nun ist eine Entscheidung gefallen. Die religiöse Beschneidung von Jungen ist strafbar. Damit ist sie künftig als Körperverletzung zu werten. Dies entschied zumindest das Kölner Landgericht vergangene Woche in seiner Urteilsbegründung.

      Die Debatte reißt jedoch nicht ab. Muslime und Juden verurteilen die Entscheidung aufs schärfste. Die Anklagebehörde verzichtet auf eine Revision, da die Aussichten auf Erfolg schlecht stehen. Damit ist die Bestimmung rechtskräftig.

      Während Mediziner und Menschenrechtler die Entscheidung begrüßen, kritisieren auch der türkische EU-Minister Bagis, Guido Westerwelle (FDP) und der Zentralrat der Muslime die Entscheidung der Kölner Landesrichter. Sie sehen dort einen Eingriff in die Ausübung der Religionsfreiheit.

      Was steht höher, das Recht auf körperliche Unversehrtheit oder die Religionsfreiheit der Eltern und das Recht für ihre Kinder zu entscheiden? Wie steht die deutsche Gesellschaft zur Debatte? Werden sich auch andere Gerichte dem Kölner Urteil anschließen?

      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 20.11.2018