• 08.09.2019
      20:15 Uhr
      The Ides of March - Tage des Verrats Spielfilm USA 2011 (The Ides of March) | arte
       

      Stephen Meyers, junger und ambitionierter Berater der demokratischen Präsidentschaftshoffnung Mike Morris, meint, er hätte den Dreh raus. Seine bisherige Laufbahn verlief ohne große Probleme. Selbstbewusst und souverän manövriert er durch den Politik- und Wahlkampfbetrieb und hat immer alles im Griff. Glaubt er zumindest. Doch als er sich mit dem Wahlkampfchef des anderen Lagers trifft und sich auf sexuelle Eskapaden mit einer Praktikantin einlässt, merkt er erst sehr spät, dass in den Planungszentralen nicht nur Strategien, sondern auch Intrigen gesponnen werden. Und die sind heimtückischer, als er es jemals erwartet hätte.

      Sonntag, 08.09.19
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

      Stephen Meyers, junger und ambitionierter Berater der demokratischen Präsidentschaftshoffnung Mike Morris, meint, er hätte den Dreh raus. Seine bisherige Laufbahn verlief ohne große Probleme. Selbstbewusst und souverän manövriert er durch den Politik- und Wahlkampfbetrieb und hat immer alles im Griff. Glaubt er zumindest. Doch als er sich mit dem Wahlkampfchef des anderen Lagers trifft und sich auf sexuelle Eskapaden mit einer Praktikantin einlässt, merkt er erst sehr spät, dass in den Planungszentralen nicht nur Strategien, sondern auch Intrigen gesponnen werden. Und die sind heimtückischer, als er es jemals erwartet hätte.

       

      Stephen Meyers, junger und ambitionierter Berater der demokratischen Präsidentschaftshoffnung Mike Morris, meint, er hätte den Dreh raus. Seine bisherige Laufbahn verlief ohne große Probleme. Selbstbewusst und souverän manövriert er durch den Politik- und Wahlkampfbetrieb und hat immer alles im Griff. Glaubt er zumindest. Doch als er sich mit dem Wahlkampfchef des anderen Lagers trifft und sich auf sexuelle Eskapaden mit einer Praktikantin einlässt, merkt er erst sehr spät, dass in den Planungszentralen nicht nur Strategien, sondern auch Intrigen gesponnen werden. Und die sind heimtückischer, als er es jemals erwartet hätte ...

      Meyers beginnt zu erkennen, dass selbst die strahlendsten Saubermänner Leichen im Keller haben und sie nichts davor zurückhält, Erfolg über Moral zu stellen.

      In seiner vierten Regiearbeit, einer Adaption des Bühnenstücks "Farragut North" von Beau Willimon, spielt George Clooney neben Ryan Gosling einen vordergründig charmanten demokratischen Kandidaten auf dem Weg ins Weiße Haus. Seine ebenso geistreiche wie schonungslose Darstellung des US-Wahlkampfs ist voller Seitenhiebe und Anspielungen auf Politik, Kultur und Geschichte. Ebenfalls unter den Opfern: Wahrheit und Moral. Seine Premiere feierte der brillant inszenierte Politthriller 2011 als Eröffnungsfilm der 68. Internationalen Filmfestspiele von Venedig.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 08.09.19
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.10.2019